++ Bitcoins: Digitales Gold oder Luftblase? -> Jetzt downloaden ++

Darum investiere ich nicht in Airline-Aktien!

Airline-Aktien: Tief- oder Höhenflug?

(Lars Erichsen) Air Berlin hat aufgrund der Krankmeldungen bei TUIfly am Samstag, den 8. Oktober 2016, 23 Flüge gestrichen. Das ist ein Drittel der 78 Flüge, die eigentlich TUIfly für Air Berlin erbringt. Die restlichen Flüge sicherte Air Berlin mithilfe anderer Fluggesellschaften und freiwilliger Crew-Sonderschichten. Ab dem 9. Oktober 2016 plante TUIfly wieder ein komplettes Flugprogramm anzubieten.

Warum haben sich so viele Mitarbeiter krank gemeldet, warum investiere ich aufgrund solcher Vorkommnisse nicht in Airline-Aktien und welche weiteren Gründe halten mich - ebenso wie Warren Buffet - außerdem von einem Investment in Airline-Aktien ab? Das erfahren Sie im nachfolgenden Video.

Lars Erichsen - Top-Trader & Geldanlage-Profi (zur Person)
Mein Tipp

Wie denken andere Anleger über ein Investment in Airline-Aktien? Meine YouTube-Community ist nicht immer einer Meinung, aber das macht es ja gerade spannend. Rufen Sie jetzt mein Video bei YouTube auf und tauschen Sie sich mit meiner YouTube-Community kostenfrei aus. So können Sie für sich selbst entscheiden, ob für Sie ein Investment in Airline-Aktien interessant ist. Ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen!

Lars Erichsen
Wertpapier: Air Berlin, TUIfly, Ryanair, Air France, Ethiad
Themen: Airline-Aktien, Fluggesellschaften
Bildquellen:
oticki - Fotolia.com
'; exit-intend
exit-intend-close