++ Bitcoins: Digitales Gold oder Luftblase? -> Jetzt downloaden ++

Diese DAX-Aktien sind die Gewinner!

Die besten Langfrist-Aktien im DAX...

Diese DAX-Aktien sind die Gewinner!

(Lars Erichsen) In der letzten Woche haben wir uns mit der Commerzbank und der Deutschen Bank beschäftigt, zwei der schwächsten DAX-Aktien der letzten Jahre. Im Moment sieht es sogar so aus, als könnten wir bei der Commerzbank bald von einer Ex-DAX-Aktie sprechen, denn für die Bank-Aktie wird voraussichtlich der Spezialist für sicheres Bezahlen im Internet, Wirecard, in den DAX aufrücken.

Die Besten sind nicht immer die Beliebtesten

Aber welches waren dann eigentlich die erfolgreichen DAX-Aktien der letzten Jahre? Da gibt es einige Überraschungen, wie ich gleich zeigen werde. Von den bei deutschen Privatanlegern beliebtesten, meist diskutierten und meist gekauften Aktien, wie z.B. Daimler, Volkswagen, und Lufthansa ist jedenfalls keine dabei.

Auch die "Rohrkrepierer" der letzten Jahre, Commerzbank, Deutsche Bank, RWE und E.ON, zählen zu den beliebtesten DAX-Aktien, jedenfalls wenn man sich die Foren der Aktien-Portale ansieht. Das liegt gerade daran, dass diese Aktien stark gefallen sind, denn was stark fällt, muss auch wieder stark steigen, oder nicht?

Nein, eben nicht. Diese Aktien zeigen starke Kursschwankungen und sind damit möglicherweise für Trader interessant, nicht aber für langfristige Anleger. Hier rangieren ganz andere Werte oben, wie diese Liste zeigt: Die Top 5 und die Flop 5 der letzten 15 Jahre im DAX:

Die 5 DAX-Aktien mit der besten Performance in den letzten 15 Jahren:

Die 5 DAX-Aktien mit der besten Performance in den letzten 15 Jahren

Die 5 DAX-Aktien mit der schlechtesten Performance in den letzten 15 Jahren:

Die 5 DAX-Aktien mit der schlechtesten Performance in den letzten 15 Jahren:

Zur Performance gehören auch die Dividendenzahlungen

In der Tabelle haben wir die aktuell im DAX vertretenen Aktien nach ihrer Performance in den letzten 15 sortiert. „Performance“ bedeutet, dass in die jeweiligen Prozentveränderungen nicht nur die Kursentwicklung eingeht, sondern auch die Dividendenausschüttungen, denn schließlich machen diese einen wesentlichen Teil der Erträge für Langfrist-Anleger aus.

Fresenius ist der Star der letzten 15 Jahre

In den letzten 15 Jahren stand die Aktie der Gesundheitsholding Fresenius im DAX an der Spitze. Wer vor 15 Jahren in Fresenius investiert hat, konnte sein Kapital vervierzehnfachen! Und auch auf Sicht der letzten 5 Jahre ist Fresenius unter den Top 5 zu finden, ebenso wie übrigens auf Sicht der letzten 10 Jahre.

Es sind vor allem zwei Faktoren, die die Fresenius-Aktie so erfolgreich machten:

1. Die Konzentration auf den Wachstumsmarkt „Gesundheit“.

2. Die Aufteilung des Geschäfts auf verschiedene erfolgreiche Einzelunternehmen wie den Dialysespezialisten FMC, den Hersteller von Krankenhausbedarf Kabi und andere. Dadurch verringert sich das Geschäftsrisiko.

Negativ ist die Holdingstruktur, die an der Börse (nicht nur bei Fresenius) wegen einer gewissen Unübersichtlichkeit meist zu einem Bewertungsabschlag führt. Natürlich ist der Erfolg der Vergangenheit aber keine Garantie, auch in Zukunft an der Spitze zu stehen.

Chart & Info
Adidas
  • WKN / ISIN
    578560 / DE0005785604
  • Marktkapitalisierung
    36,122 Mrd. EUR
  • KGV 2018e / 2019e:
    19,0 / 17,5
  • Dividendenrendite 2018e
    1,2%

Wie der Chart zeigt, bewegte sich die Fresenius-Aktie in den letzten drei Jahren nur seitwärts. Aber Gesundheit bleibt ein Wachstumsmarkt und Fresenius wird daher voraussichtlich auch in den nächsten Jahren im oberen Drittel bei den DAX-Aktien zu finden sein.

Überraschend in den Top 5: Adidas

Die einzige Aktie, die neben Fresenius ebenfalls im 15-, 10- und 5-Jahreszeitraum in den Top 5 zu finden ist, ist Adidas. Das ist durchaus überraschend, wie ich finde, denn für ein Sport- und Modeunternehmen ist die Gefahr groß, irgendwann nicht mehr den Geschmack der Kunden zu treffen.

Chart Adidas

Doch Adidas hat das in den letzten 15 Jahren trotz einiger Rückschläge gut gemeistert und scheint mit seinen Investitionen in den 3D-Druck und dem Angebot personalisierter Produkte auch für die Zukunft gut gerüstet.

Versorger- und Bank-Aktien am Ende

Am Ende der Liste finden sich die Aktien der Versorger RWE und E.ON sowie die Bank-Aktien. Beide Branchen sind einem starken Wandel unterworfen, der mich auch für die längere Zukunft nicht an eine Outperformance dieser Aktien glauben lässt.

Fazit

sprechblase Kurz und kompakt

Die Aktien, die in den letzten 15 Jahren an der Spitze standen, müssen das nicht auch in Zukunft schaffen. Als Langfrist-Anleger können wir aber durchaus aus den Statistiken Lehren ziehen.

Eine davon: Die Robustheit der Geschäftsmodelle und die Qualität des Managements sind als Auswahlkritierien bei der langfristigen Anlage wichtiger als Aktienkennzahlen wie z.B. das Kurs-Gewinn-Verhältnis KGV.

Ein erfolgreiches langfristiges Aktien-Depot muss sich aber vor allem durch eines auszeichnen: Eine gute Streuung über Branchen und Länder hinweg. Denn niemand kann wirklich in die Zukunft blicken.

Keinesfalls sollten Sie nur auf DAX-Aktien setzen, allein schon weil deutsche Aktien aus der zweiten Reihe häufig deutlich besser performten. Wie z.B. der potenzielle DAX-Aufsteiger Wirecard, der in den letzten 10 Jahren um 2.983 Prozent zulegte, sich also verdreißigfachte! Es gibt noch viele weitere positive Beispiele.

Aber auch die Investition in die Aktienmärkte anderer Länder ist für eine gute Streuung wichtig. So lassen sich Rückschläge an einzelnen Börsen besser verkraften. Außerdem finden sich im Ausland nicht selten langfristig aussichtsreichere Aktien als in Deutschland.

Lars Erichsen
Wenig Zeit?
Bildquellen:
Fotolia.com - © Pavel Ignatov
'; exit-intend
exit-intend-close