++ Bitcoins: Digitales Gold oder Luftblase? -> Jetzt downloaden ++

Vapiano wächst im 3. Quartal weiter und sieht sich auf Kurs

Die Pizza- und Pastakette setzt voll auf Expansion. Kommt die Aktie jetzt endlich in Schwung?

Vapiano Pizza und Pasta

(Stefan Böhm) Seit dem Börsengang im Juni bescherte die Aktie der Pizza- und Pastakette Vapiano ihren Aktionären wenig Freude. Seit der Erstnotiz von ca. 24 Euro stürzte der Kurs zeitweise bis unter 19 Euro ab. Heute gab es erstmals einen kräftigen Aufwärtsimpuls, der durch die Zahlenvorlage zum dritten Geschäftsquartal ausgelöst wurde. Zwar bleibt Vapiano im Geschäftsjahr 2017 in den roten Zahlen, dennoch zeigen sich erste Erfolge des Wachstumskurses.

So stieg der Konzernumsatz von Juli bis September um 31,3 Prozent auf 82,3 Mio. Euro, der operative Gewinn (EBITDA) legte um satte 84,2 Prozent auf 10,5 Mio. Euro zu. Die operative Marge verbesserte sich um über drei Prozent auf 12,8 Prozent. Als Treiber für die gute Entwicklung sieht das Unternehmen den deutschen und den französischen Markt. In den ersten neun Monaten steht somit ein Umsatz von 235,9 Mio. Euro (+37,4 Prozent) zu Buche. Die Jahresprognose von 315 bis 335 Mio. Euro liegt damit in Sichtweite. Auch beim operativen Gewinn, der auf 38 bis 40 Mio. Euro steigen soll, liegt Vapiano voll im Plan. Das Unternehmen rechnet nun mit einem flächenbereinigten Wachstum von vier bis fünf Prozent und damit am oberen Ende der bisherigen Prognose von drei bis fünf Prozent.

Vapiano hat große Pläne

Trotz dieser guten operativen Entwicklung wird das Geschäftsjahr 2017 unter dem Strich noch ein negatives Ergebnis hervorbringen. Erst im Geschäftsjahr 2018 rechnen die Analysten erstmals mit einem positiven Nettoergebnis. Dennoch muss man konstatieren, dass es schon jetzt mit einem operativen Cashflow von 7,2 Mio. Euro in den ersten neun Monaten (nach 2,0 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum) einen sehr positiven Trend gibt. Auch die Eigenkapitalquote von 41,8% per Ende September ist für ein junges Wachstumsunternehmen ein akzeptabler Wert.

Zwischen Januar und September eröffnete das Unternehmen 14 neue Restaurants, seitdem gab es 4 weitere Neueröffnungen. Bis zum Ende des Geschäftsjahres 2017 sollen in Summe 27 Restaurants neu dazukommen, so dass dann weltweit über 205 Restaurants in Betrieb sein. Weitere drei Restaurants in London, Miami und Doha befinden sich im Bau und werden Anfang 2018 eröffnen. Auch beim Ausbau des Take-Away und Lieferservicegeschäfts macht Vapiano schnelle Fortschritte. Bis Jahresende 2017 soll es in 75 Restaurants und damit in mehr als 35 Prozent des gesamten Restaurantnetzwerks Take-Away und Lieferservicekapazitäten geben. Die ursprüngliche Planung von 50 bis 60 Restaurants wird damit deutlich übertroffen.

Vapiano-Chef Jochen Halfmann versprüht angesichts der jüngsten Zahlen wenig überraschend Optimismus: "Wir bauen den digitalen Anteil unseres Geschäfts weiter aus, dazu gehört insbesondere unser Take-Away- und Home Delivery-Geschäft, das es unseren Gästen ermöglicht, Vapiano jederzeit und überall zu genießen. Diese Wachstumstreiber werden wir im vierten Quartal sowie in den nächsten Jahren weiter nutzen, um Vapiano auch digital erlebbar werden zu lassen". Im Geschäftsjahr 2018 sollen weitere 30 bis 35 neue Restaurants eröffnet und zudem das Take-Away und Liefergeschäft auf 75% aller Restaurants ausgeweitet werden.

Chart & Info
  • WKN / ISIN
    A0WMNK / DE000A0WMNK9
  • Aktueller Kurs
    21,08 EUR
  • KGV 2017e / 2018e
    negativ / 79,6
  • Dividendenrendite 2018e
    0,0 Prozent
  • Meine Einschätzung
    kurzfristig auf langfristig auf

Fazit

sprechblase Kurz und kompakt

Die Pizza- und Pastakette Vapiano setzt ihren Wachstumskurs fort und verzeichnet dabei durchaus Erfolge. Die Vapiano-Aktie war bislang bei den Anlegern wenig beliebt. Zumindest für die risikofreudigen Anleger könnte sich dies nun ändern. Freilich ist ein Investment wie Vapiano mit vielen Risiken behaftet, denn es wird noch lange dauern, bis Vapiano von der Wachstums- in die Dividendenphase entreten wird und auch für konservative Anleger interessant wird.

Stefan Böhm
Wenig Zeit?
Wertpapier: Vapiano
Themen: Systemgastronomie, Pizza, Pasta, Wachstum, Expansion, Franchise, Aktie
Bildquellen:
© Vapiano SE
'; exit-intend
exit-intend-close