++ Bitcoins: Digitales Gold oder Luftblase? -> Jetzt downloaden ++
Zur Übersicht Aktien

Solar Aktien: Sonne für Ihr Depot?

In Solar Aktien investieren: JA oder NEIN?

Haben Sie sich schon einmal etwas näher mit den erneuerbaren Energien beschäftigt? Oder gehören Sie sogar zu der wachsenden Anzahl von Bundesbürgern, die beispielsweise eine Fotovoltaikanlage auf ihrem Dach nutzen oder einen Anteil an einem Windrad erworben haben?Erneuerbare Energien sind nach wie vor ein enormer Wachstumsmarkt, insbesondere der Bereich Solarenergie. Als Anleger haben Sie seit einigen Jahren die Möglichkeit, gezielt in diese Branche zu investieren, beispielsweise in Form von Solaraktien.

Solaraktien sind Wertpapiere, die ausschließlich von Aktiengesellschaften emittiert werden, die der Solarbranche zugehörig sind. Dazu gehören beispielsweise Anbieter von Solarmodulen oder kompletten Fotovoltaikanlagen, Zulieferer oder auch Unternehmen, welche den wichtigen Rohstoff Silizium verarbeiten. Mit Solaraktien investieren Sie genau in diese Unternehmen und damit auch in die Branche Solarenergie.

Solar Aktie "SolarWorld"

Deutschland ist mit seiner staatlichen Förderung der erneuerbaren Energien einer der Pioniere der Solarenergie. Daher gibt es hierzulande mehrere größere Unternehmen, die der Solarbranche zugehörig sind. In den vergangenen Jahren hat es insbesondere bei den Aktien dieser Gesellschaften teilweise enormer Kursbewegungen in die eine sowie in die andere Richtung gegeben. Dies trifft beispielsweise auch auf einen der bekanntesten Solarwerte in Deutschland zu, nämlich auf die Aktien des Unternehmens SolarWorld AG. Es handelt sich dabei um einen international tätigen Solarstromkonzern, dessen zentrale Geschäftsfelder vor allem Produktion und Vertrieb von Solarstromtechnologie sind.

SolarWorld bietet nahezu alle Facetten in diesem Bereich an, angefangen von der Wertschöpfung bis hin zum Verkauf schlüsselfertiger Fotovoltaikanlagen. Das Unternehmen wurde im Jahre 1998 gegründet und hat seinen Hauptsitz in der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn. Mittlerweile ist SolarWorld in acht Ländern vertreten und die Fertigungsanlagen befinden sich unter anderen in Freiberg (Sachsen) sowie in Hillsboro (Oregon /USA).

SolarWorld Aktie

Die Aktie steht beispielhaft für den Niedergang der Produktion von Solarmodulen in Deutschland. Von 2003 bis 2007 war SolarWorld einer der Stars am deutschen Börsenhimmel mit einer Vervielfachung des Aktienkurses. Danach ging es in Etappen steil bergab; 2016 gab es nochmals Kursverluste. Dafür gibt es neben hausgemachten Ursachen im Unternehmen selbst zwei Gründe: 1. Die staatlich geförderte Konkurrenz in China produziert deutlich billiger, die in Deutschland verbauten Solarmodule stammen kaum noch aus deutscher Produktion. 2. Die staatliche Förderung über das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) wird allmählich zurückgefahren.

Solarworld ist längst nicht mehr im eigentlich auch für Unternehmen aus dem Bereich erneuerbare Energien vorgesehenen TecDAX vertreten. Einziger Vertreter der Branche in diesem Index ist noch SMA Solar. Allerdings produziert SMA Solar keine Solarmodule, sondern hat ist Weltmarktführer auf dem Spezialgebiet der Photovoltaik-Wechselrichter.

Meinung

sprechblase Böhms Praxistipp

Die Solarenergie ist weiterhin eine Zukunftsmarkt. Wenn Sie davon profitieren wollen, sind deutsche Solaraktien aber schon lange nicht mehr erste Wahl. Selbst chinesische Solaraktien wie Yingli Green, Trina Solar oder JA Solar haben es schwer, im harten Wettbewerb zu bestehen und Gewinne zu erzielen. Das gilt auch für den US-Vertreter der Branche, First Solar. Ein Solarmodul auf dem Dach ist derzeit das bessere Investment als eine Solaraktie.

Stefan Böhm
Bildquellen:
adimas - Fotolia.com
'; exit-intend
exit-intend-close