++ Bitcoins: Digitales Gold oder Luftblase? -> Jetzt downloaden ++
Zur Übersicht Anleihen

Was sagt der Euro-Bund-Future aus?

Euro-Bund-Future: Das "Barometer" für den deutschen Anleihemarkt.

Wahrscheinlich ist Ihnen in Börsennews schon der Euro-Bund-Future (kurz: Bund-Future) begegnet und vermutlich wissen Sie, dass er etwas mit Anleihen (Synonyme: Renten oder Bonds) zu tun hat. Vielleicht haben Sie auch gelesen, dass in Krisen-zeiten, wenn die Kurse am Aktienmarkt fallen und der DAX einbricht, der Euro-Bund-Future steigt. Da wäre es doch eine gute Möglichkeit, bei fallenden Aktien-kursen zur Absicherung den Euro-Bund-Future zu kaufen, oder? Schöne Idee. Aber so einfach ist das leider nicht, denn der Euro-Bund-Future ist ein reines "Finanz-marktkonstrukt" und besitzt daher im Gegensatz z.B. zu einer Aktie oder einer Anleihe keinen eigenen Wert. Um das zu erklären, muss ich aber weiter ausholen:

Der Euro-Bund-Future wird gerne als "Barometer" für den deutschen Anleihemarkt bezeichnet. Das heißt, sein Auf und Ab gibt die Stimmung am deutschen Anleihemarkt wieder. Steigt der Euro-Bund-Future, dann sind Anleihen gefragt. Fällt er, dann gibt es mehr Verkäufer als Käufer. Aber warum braucht man überhaupt ein künstliches Barometer wie den Euro-Bund-Future?

Die Antwort ist einfach: Am Markt wird eine Fülle von Anleihen gehandelt, die kaum miteinander vergleichbar sind - u.a. gibt es Unterschiede bzgl. Restlaufzeiten und Zinsen. Der Euro-Bund-Future bringt alle Anleihearten zusammen und spiegelt ihre durchschnittliche Kursentwicklung wider. Allerdings nur die von Anleihen der Bundesrepublik Deutschland, den so genannten Bundesanleihen (kurz: Bunds). Korrekt gesprochen ist der Euro-Bund-Future also nur das Barometer für den Markt für deutsche Staatsanleihen - z.B. Unternehmensanleihen erfasst er nicht

Der Zusatz "Euro" hat übrigens nichts mit Europa zu tun, sondern bedeutet nur, dass die Währung des Bund-Future der Euro ist. Lesen Sie bei Verständnis-schwierigkeiten eine ausführlichere Definition in meinem Börsenlexikon unter "Was ist der Euro-Bund-Future?".

Info

info Wussten Sie schon?

Der Euro-Bund-Future gibt nicht nur die Kursentwicklung am Anleihemarkt wieder, sondern auch die Entwicklung der Zinsen. Denn was für die Anleihen selbst gilt, gilt auch für den Bund-Future: Steigende Kurse entsprechen fallenden Zinsen, genauer gesagt Renditen. Wenn Sie z.B. für die Zukunft einen Anstieg des Zinsniveaus und der Inflation in Deutschland erwarten, dann rechnen Sie auch mit einem Kursrückgang des Euro-Bund-Future.

Können Sie den Euro-Bund-Future kaufen?

Der Euro-Bund-Future besitzt keinen eigenen Wert. Wenn Sie in deutsche Staatsanleihen investieren wollen, dann müssen Sie diese direkt an der Börse kaufen. Der Euro-Bund-Future dagegen dient nicht der Geldanlage, sondern der Spekulation. Sie können mit seiner Hilfe auf die allgemeine Kursentwicklung bei deutschen Staatsanleihen spekulieren. Das sagt schon der Zusatz "Future" aus.

Ich will an dieser Stelle nicht ausführlich erläutern, wie Futures funktionieren, um Sie nicht zu verwirren. Nur so viel: Futures besitzen eine begrenzte – kurze – Laufzeit, man spricht von Kontrakten. Mit dem Kauf oder Verkauf eines Future-Kontrakts spekulieren Sie darauf, wie sich der jeweilige Future – in diesem Fall der Euro-Bund-Future – bis zum Ende der Laufzeit des Kontrakts entwickelt. Wenn Sie den Future kaufen, dann hoffen Sie auf einen Kursanstieg des Bund-Future.

Meinung

sprechblase Böhms Praxistipp

Wahrscheinlich werden Sie nicht in die Verlegenheit kommen, den Euro-Bund-Future zu kaufen. Das können Sie nur an der Terminbörse Eurex. Zwar müssen Sie nicht dort direkt handeln, auch viele Broker bieten den Handel mit Futures an, aber um in den Futureshandel einzusteigen, sollten Sie schon ein Kapital von 50.000 Euro oder mehr aufweisen. Bei einem geringeren Kapitaleinsatz können Sie die möglichen hohen Verluste nicht abfedern. Das war es dann also? Nicht unbedingt!

Der Euro-Bund-Future dient auch als Basiswert für andere Finanzprodukte. Jetzt bitte nicht aussteigen, Sie haben es gleich geschafft und das Ganze ist weniger kompliziert, als es sich anhört: Der Euro-Bund-Future wird an der renommierten Terminbörse Eurex gehandelt, es gibt laufende, verlässliche Kurse.

Banken nutzen daher den Euro-Bund-Future als Basis für Hebelzertifikate, Optionsscheine und alle möglichen anderen Arten von Finanzprodukten. Das hat den Vorteil, dass Sie schon mit kleinen Beträgen auf Veränderungen des Euro-Bund-Future spekulieren können. Natürlich verdient die Bank als Vermittler an diesem Geschäft. Beispiel: Wenn Sie ein Long-Hebelzertifikat auf den Euro-Bund-Future kaufen, dann spekulieren Sie auf einen Kursanstieg.

Stefan Böhm
Bildquellen:
Jaroslav Machacek - Fotolia.com
'; exit-intend
exit-intend-close