++ Bitcoins: Digitales Gold oder Luftblase? -> Jetzt downloaden ++
Zur Übersicht Devisen

Devisen: Die 5 wichtigsten Währungen!

US-Dollar, Euro, Britisches Pfund, Japanischer Yen, Schweizer Franken im Check

Dass sich immer mehr meiner Leser und Leserinnen für den Devisenhandel inter-essieren, merke ich vor allem an der steig-enden Anzahl von Zuschriften, die sich mit dem Thema Forex-Trading beschäftigen. Zu den am häufigsten gestellten Fragen gehört, welche Währungen am bekanntesten sind und sich daher optimal für den Devisen-handel eignen. Tatsächlich gibt es zwar insgesamt über 200 handelbare Währ-ungspaare, jedoch machen maximal zehn Währungspaare über 80 Prozent des gesamten Transaktionsvolumens aus. An diesen bis zu zehn Währungspaaren sind wiederum zu über 90 Prozent lediglich die fünf folgenden Währungen beteiligt.

Die wichtigste Währung der Welt: US-Dollar

US-Dollar

Der US-Dollar ist die weltweit führende Währung, wenn es um den Devisenhandel geht. Täglich werden über 300 Milliarden Dollar gehandelt. Mit dem US-Dollar wird in erster Linie in den Vereinigten Staaten ge-zahlt, aber auch in einigen weiteren Län-dern, wie z.B. Ecuador, El Salvador und auf den britischen Jungferninseln. Zudem wird er in vielen Ländern wegen seiner internationalen Handelbarkeit als Parallelwähr-ung verwendet. Mit Dollar können Sie in vielen Ländern zahlen. Darüber hinaus werden große Teile des internationalen Handels, z.B. bei Rohstoffen wie Erdöl, in US-Dollar abgewickelt. Er wird daher auch als Weltleitwährung bezeichnet.

Info

info Wussten Sie schon?

Unterteilt wird der US-Dollar in 10 Dime sowie in 100 Cent. Das offizielle Währungskürzel nach der so genannten ISO-4217-Norm lautet: USD.

Die zweitwichtigste Währung der Welt: Euro

Euro

Der Euro ist nach dem US-Dollar die zweitwichtigste Handelswährung auf der Welt. Eingeführt wurde er zum 1. Januar 1999 als Buchgeld und ist seit dem 1. Januar 2002 zusätzlich auch als Bargeld verfügbar. Als offizielles Zahlungsmittel wird der Euro in den Ländern der Europäischen Währ-ungsunion genutzt sowie in sechs weiteren Staaten, nämlich Andorra, Kosovo, Monaco, Montenegro, San Marino und Vatikan-stadt. Trotz aller Kritik und der seit 2011 grassierenden Eurokrise hat sich der Euro als Weltwährung etabliert. Viele Notenbanken weltweit halten den Euro neben dem US-Dollar als Reservewährung. Gegenüber dem US-Dollar ist der Euro 2016 in etwa so viel wert wie bei seiner Einführung 1999, nämlich 1,10 US-Dollar.

Info

info Wussten Sie schon?

Unterteilt wird der Euro in Cent und das Währungskürzel lautet: EUR.

Die drittwichtigste Währung der Welt: Britisches Pfund

Britisches Pfund

Nach wie vor ist das Britische Pfund nach dem Euro und dem US-Dollar eine der wichtigsten Handelswährungen der Welt. Großbritannien wollte als Mitglied der Europäischen Union nicht der Eurozone beitreten und die eigene Währung aufgeben. Hauptgrund dafür war die traditionell starke Bedeutung Londons als internationaler Finanzplatz. Ob London nach dem Brexit diese Bedeutung beibehalten oder weiter gegenüber New York und den Finanzmetropolen Asiens an Boden verlieren wird, muss sich in den nächsten Jahren zeigen. Die internationale Bedeutung des Pfunds speist sich jedenfalls in erster Linie aus der Rolle Londons als globale Finanz-drehscheibe. Das Pfund Sterling fungiert als offizielles Zahlungsmittel in Großbrit-annien, also in den Ländern England, Schottland, Wales und Nordirland. Ferner dient es auch auf den Kanalinseln und der Isle of Man zum Bezahlen.

Info

info Wussten Sie schon?

Unterteilt wird das Pfund in 100 Pence. Das offizielle Währungskürzel lautet: GBP.

Die viertwichtigste Währung der Welt: Japanischer Yen

Yen

Der Japanische Yen gehört ebenfalls zu den fünf wichtigsten Handelswährungen der Welt und stellt in Kombination mit dem US-Dollar sogar das Währungspaar dar, welches am zweithäufigsten gehandelt wird. Die internationale Bedeutung des Yens basiert vor allem auf der Rolle Japans als wichtiger Exportmacht. Japanische Industrieprodukte stehen auf vielen Märkten in direkter Konkurrenz zu deutschen Produkten. Darüber hinaus hat Japan große Vermögen angehäuft, die z.B. von großen Pensionsfonds international angelegt werden. Kurs-Bewegungen beim Yen beeinflussen daher nicht selten auch die Entwicklung an den internationalen Aktien- und Anleihe-märkten. Die Bezeichnung Yen bedeutet aus dem Japanischen übersetzt so viel wie „runder Gegenstand“ und wird mittlerweile seit über 140 Jahren in Japan als offizielle Währungseinheit genutzt.

Info

info Wussten Sie schon?

Unterteilt wird der Japanische Yen im 100 Sen und das Währungskürzel lautet: JPY.

Die fünftwichtigste Währung der Welt: Schweizer Franken

Schweizer Franken

Zu den fünf wichtigsten Handelswährungen der Welt gehört neben dem Euro und dem Britischen Pfund noch eine dritte europä-ische Währung, nämlich der Schweizer Franken. Dieser gilt zum einen in der Schweiz und zum anderen auch im Fürstentum Liechtenstein als offizielles Zahlungsmittel.

Die Schweiz ist international ein wichtiger Finanzplatz, viele bedeutende Banken und Vermögensverwalter haben ihren Sitz in der Schweiz. Die internationale Bedeutung des Franken reicht daher weit über das wirtschaftliche Gewicht der Schweiz hinaus. Anlagen in der Schweiz gelten als besonders sicher, daher wird der Franken in Krisenzeiten häufig zur "Fluchtwährung", das heißt, Anleger transfer-ieren Geld in die Schweiz.

Besonders eklatant war dies nach der Eurokrise 2011 der Fall. Um den aus den Kapitalzuflüssen in die Schweiz resultierenden Aufwertungsdruck auf den Franken zu begrenzen, hat die Schweizerische Nationalbank für den Wechselkurs des Euro zum Schweizer Franken daher einen Mindestkurs von 1,20 Franken eingeführt. Anfang 2015 konnte sie diesen Mindestkurs aber nicht mehr aufrecht erhalten und der Wechselkurs Euro/Franken stürzte quasi über Nacht um etwa 20 Prozent ab. Das war eine der größten Erschütterungen am Devisenmarkt in den letzten Jahrzehnten.

Info

info Wussten Sie schon?

Unterteilt wird der Schweizer Franken in 100 Rappen und das offizielle Währungskürzel lautet: CHF.

Bildquellen:
bankoo - Fotolia.com, ElenarR - Fotolia.com, eyetronic - Fotolia.com, Valerie Potapova - Fotolia.com, cassis - Fotolia.com, dessauer - Fotolia.com
'; exit-intend
exit-intend-close