++ Bitcoins: Digitales Gold oder Luftblase? -> Jetzt downloaden ++

Fonds: Was ist ein Fondsvermittler?

Der Fondsvermittler: Der Mann Ihres Vertrauens?!

Egal ob Bank, Finanzdienstleister oder Versicherungsagent - alle sind Fondsvermittler, denn sie verkaufen Fonds einer Fondsgesellschaft und verkaufen keine eigenen Produkte. Dennoch ist der Unterschied zwischen Banken und freien Fondsvermittlern groß. Sie können Banken teilweise als Vertriebskanal großer Fondsgesellschaften ansehen. So kommt es, dass Sie als Kunde der Sparkasse meist eine Empfehlung für DEKA Fonds erhalten, wohingegen Volks- und Raiffeisenbanken gerne Produkte der Fondsgesellschaft Union Investment empfehlen.

Freie Fondsvermittler hingegen bieten Ihnen eine breite Auswahl unterschiedlicher Fonds unterschiedlichster Fondsgesellschaften an, in der Regel ohne Beratung. Sie arbeiten mit unabhängigen Depotbanken zusammen und können Ihnen deshalb teilweise eine Auswahl von über 7.000 Investmentfonds zur Verfügung stellen. Die meisten dieser Fonds können Sie mit 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag erwerben.

Mein Fazit: Fondsvermittler sind viele Anbieter. Aber kostengünstig und unabhängig sind die wenigsten. Unter der nachfolgenden Infografik finden Sie Tipps zur richtigen Wahl Ihres Fondsvermittlers.

Fondsvermittler
www.boehms-dax-strategie.de
Unter Angabe von www.boehms-dax-strategie.de dürfen Sie die Grafik für eigene Zwecke nutzen.

Wie finden Sie den richtigen Fondsvermittler?

Fondsvermittler gibt es viele. Sie haben also die Qual der Wahl. Informieren Sie sich ausführlich, lassen Sie sich zu nichts drängen und suchen Sie sich den für Sie am besten geeigneten Fondsvermittler aus. Denn Fondsvermittler ist nicht gleich Fondsvermittler! 

Hier 6 wichtige Tipps zur Auswahl eines Fondsvermittlers:

  1. Manche Fondsvermittler machen die Rabatt-Höhe abhängig vom Depot-Volumen. Demnach sollte Sie, wenn Sie ein "kleineres" Depot (unter 50.000€) pflegen, genau auf die Rabatt-Höhe achten.
  2. Suchen Sie sich einen Fondsvermittler, der weder Vermittlungsgebühren noch Kosten für eine Depot-Eröffnung verlangt.
  3. Ein Fondsvermittler sollte meiner Meinung nach mit mehreren Depot-Partner-Banken zusammenarbeiten. Warum? Nur so kann er das für Sie beste Depot finden und anbieten. 
  4. Einige Fondsvermittler erstatten ab einem bestimmten Depot-Volumen die bei der Depot-Partner-Bank anfallende jährliche Depot-Gebühr zurück. Das ist für Sie vor allem dann wichtig, wenn Sie über ein "größeres" Depot verfügen.
  5. Suchen Sie sich einen Fondsvermittler der vor, während und nach der Depot-Eröffnung für Sie jederzeit telefonisch und schriftlich erreichbar ist. Nur so kann er Ihnen die bestmögliche Unterstützung bieten.
  6. Tätigen Sie neben Ihren Anlagen in offene Investmentfonds noch weitere Investments? Ein guter Fondsvermittler unterstützt Sie auch hierbei und zeigt Ihnen weitere Sparmöglichkeiten.

Weiterführende Informationen zu den Vorteilen und Nachteilen eines Fondsvermittlers finden Sie bei der Infografik "Was ist ein Fonds?" und im Artikel "Was ist ein Fondsvermittler im Internet?"

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Suche nach dem richtigen Fondsvermittler. Sollten Sie Angebote erhalten, bei denen Sie ein mulmiges Gefühl haben, lassen Sie besser die Finger davon. Gerne helfe ich Ihnen weiter, wenn Sie noch Fragen auf dem Herzen haben.

Ihr Stefan Böhm

'; exit-intend
exit-intend-close