++ Bitcoins: Digitales Gold oder Luftblase? -> Jetzt downloaden ++
Zur Übersicht Optionsscheine

Optionsscheinrechner: Ein nützlicher Helfer?

Was ist ein Optionsscheinrechner?

Mit einem Optionsschein-Rechner haben Sie die Möglichkeit, durch eigene Vorgaben simulieren zu lassen, wie sich ein bestimmter Optionsschein in unterschiedlichen Markt-Phasen verhält. Möchten Sie beispielsweise wissen, was passiert, falls der Deutsche Aktienindex (DAX) als Basis des von Ihnen ausgewählten Optionsscheins innerhalb der nächsten vier Wochen um drei Prozent steigt, so nutzen Sie einfach einen Optionsscheinrechner. Der OS-Rechner hilft also vor allem dabei, die Funktionsweise und die Wertentwicklung von Optionsscheinen im Allgemeinen noch besser nachvollziehen zu können. Nahezu alle Direktbanken und Finanzwebseiten stellen übrigens kostenlose OS-Rechner zur Verfügung.

Optionsscheine berechnen: Wie geht das?

Während der Optionsscheinrechner insbesondere zur Simulation der zukünftigen Wertentwicklung eines Optionsscheins auf Basis eines bestimmtes Szenarios geeignet ist, gibt es ferner die Möglichkeit, verschiedene Komponenten bzw. Kennzahlen der Optionsscheine zu berechnen. Dabei handelt es sich beispielsweise um den Zeitwert, den inneren Wert des Optionsscheins, das Aufgeld sowie den theoretischen Hebel. All diese Werte lassen sich unter Vorgabe bestimmter Daten, wie zum Beispiel aktueller Kurs des Basiswertes, Restlaufzeit des Optionsscheins und aktueller Preis des Optionsscheins, ermitteln. Lesen Sie hierzu bitte meinen ausführlicheren Artikel: Optionsscheine-Aufgeld: Agio - eine klassische Kennziffer!

Optionsscheine Hebel berechnen: Wichtige Tipps!

Eine wichtige Größe, die Sie bei jedem Optionsschein berechnen können, ist der sogenannte theoretische Hebel, der häufig auch mit dem Fachbegriff "Leverage" bezeichnet wird. Dieser theoretische Hebel sagt etwas darüber aus, um wie viel Prozent sich der Wert des Optionsscheins verändert, wenn sich der zu grundlegende Basiswert um ein Prozent bewegt. Hat der DAX als Basiswert beispielsweise in den vergangenen fünf Tagen zwei Prozent an Wert gewonnen und konnte Ihr Optionsschein im gleichen Zeitraum zehn Prozent zulegen, so ergibt sich daraus ein theoretischer Hebel von 5:1. Allerdings bleibt der Hebel eines Optionsscheins nicht gleich, sondern verändert sich in Abhängigkeit von der Kursentwicklung des Basiswerts und anderen Größen.

Meinung

sprechblase Böhms Praxistipp

Der Optionsscheinrechner ergänzt in vielen Fällen die Optionsscheinsuche, denn mit ihm lässt sich das voraussichtliche Szenario hinsichtlich der Wertentwicklung eines Optionsscheins im Vorhinein darstellen. Bevor Sie einen Optionsschein kaufen, haben Sie in der Regel eine bestimmte Annahme bzw. Erwartung. So gehen Sie eventuell davon aus, dass der DAX in den nächsten Wochen um fünf Prozent steigt.

Nun können Sie mit dem Optionsscheinrechner ermitteln, wie sich der Wert des von Ihnen ausgewählten Call-Optionsscheins entwicklen würde. Sie können dann verschiedene Optionsscheine vergleichen und eventuell auch berechnen, was geschieht, wenn der DAX entgegen Ihrer Annahme fällt. Daher empfehle ich Ihnen, den OS-Rechner zu nutzen, bevor Sie sich tatsächlich für den Kauf eines bestimmten Optionsscheins entscheiden.

Stefan Böhm
Bildquellen:
pfpgroup - Fotolia.com
'; exit-intend
exit-intend-close