++ Bitcoins: Digitales Gold oder Luftblase? -> Jetzt downloaden ++
Zur Übersicht Zertifikate

So finden Sie den richtigen Zertifikate-Broker!

Was ist ein Zertifikate-Broker?

Erinnern Sie sich noch an die Pleite der US-Bank Lehman Brothers im Jahr 2008? Danach ist der Handel mit Zertifikaten in Deutschland eingebrochen. Aber die Zurückhaltung der Anleger währte nicht lange, denn Zertifikate ermöglichen nun mal höhere Flexibilität und mehr Renditen als die meisten anderen Anlageklassen.

Wenn Sie eine hohe Rendite erzielen möchten, brauchen Sie allerdings mehr als eine schlaue Anlagestrategie. Die Wahl des richtigen Zertifikate-Brokers ist ein wesent-licher Faktor, mit dem Ihr erfolgreicher Zertifikate-Handel beginnen sollte. Denn wenn zu hohe Broker-Gebühren Ihre Gewinne auffressen oder wenn das gewinn-trächtige Zertifikat bei Ihrem Broker nicht verfügbar ist, dann hilft Ihnen die beste Strategie nicht. Das sehen Sie sicher auch so, oder?

Beim Kauf eines Autos gehen Sie ja auch nicht zum erstbesten Händler, sondern zu dem, der Ihnen die besten Konditionen für Ihre individuellen Wünsche bietet. Dem einen ist der Sound im Auto wichtig, dem anderen Ledersitze und der nächste will vor allem das letzte Zehntelprozent beim Preis heraushandeln - unabhängig von der Ausstattung. So ähnlich ist es beim Handel mit Zertifikaten.

Den besten Zertifikate-Broker gibt es also nicht, weil die ideale Wahl von Ihren individuellen Zielen und Vorlieben abhängt. Aber es gibt Indizien, die anzeigen, was einen Broker empfehlenswert macht. Welche das sind, verrate ich Ihnen gleich!

Woran erkennen Sie einen guten Zertifikate-Broker?

Im Prinzip können Sie bei jedem Online-Broker (Discount-Broker), über den Sie Aktien handeln, auch Handel mit Zertifikaten betreiben. Aber die Technik, die Konditionen, das Angebot sowie die Beratungs- und Serviceleistungen unter-scheiden sich. Bevor Sie den Markt sichten, sollten Sie sich Ihr persönliches Trading-Profil vor Augen führen. Je besser Ihnen klar ist, wonach Sie suchen und wo Ihre Prioritäten liegen, desto leichter wird Ihnen die Wahl fallen.

Zertifikate-Broker sind verbunden mit einer unterschiedlichen Anzahl von Emit-tenten (Banken, die Zertifikate herausgeben). Je größer diese Zahl, desto breiter das Angebot des Brokers und desto größer Ihre Möglichkeiten. Eine erfolgreiche Anlagestrategie basiert ja meistens auf mehreren Arten von Zertifikaten. Wenn Sie einen Teil Ihres Geldes z.B. in risikooptimierte, aber gewinnträchtige Bonus-Zertifikate investieren wollen, dann sollte der Broker diese im Angebot haben.

Alle großen deutschen Discount-Broker sind mit den wichtigsten Emittenten verbunden, so dass Sie deren Zertifikate direkt mit dem Verkäufer handeln können. Mit besonders vielen Emittenten sind z.B. die DAB bank, die Onvista Bank, maxblue und ING Diba verbunden. Es sollte aber für Ihre Wahl des richtigen Zertifikate-Brokers nicht entscheidend sein, dass der direkte Handel mit jedem kleinen Emittenten möglich ist. Denn vergessen Sie nicht: Alle Zertifikate sind auch über die Börsen in Frankfurt und Stuttgart (Euwax) handelbar. Der Handel direkt mit den Emittenten ist nur etwas kostengünstiger, da die Börsengebühren entfallen.

Info

info Wussten Sie schon?

Je besser der Broker mit Emittenten vernetzt ist, desto eher kann er Ihnen Sonderangebote bieten. Regelmäßige Freetrade- oder Freebuy-Aktionen sind ein Indiz für ein vielfältiges Angebot. Manche der größeren Broker haben mit bestimmten Emittenten einen Vertrag abgeschlossen, der Ihnen beim Kauf der Zertifikate dieses Emittenten Kosten spart. Das ändert sich allerdings von Zeit zu Zeit und so müssen Sie sich bei Eröffnung eines neuen Kontos gezielt darüber informieren. Information ist übrigens bei jedem Produkt das A und O.

Außerdem wichtig: Zeit ist Geld, das gilt auch beim Handel mit Zertifikaten. Wenn Sie die Website eines Brokers besuchen und sich erst einmal orientieren müssen oder den Handel mobil nicht ausführen können, dann sind Sie an eine schlechte Adresse geraten. Wenn Sie testweise den Kundenservice anrufen und sich niemand meldet, dann erst recht. All das sollten Sie mit einem kostenlosen Demo-Konto testen können. Bietet der Zertifikate-Broker kein Test-Konto an, ist das verdächtig.

Was kostet ein Zertifikate-Broker?

Die Kosten- und Gebühren-Modelle der Broker unterscheiden sich. Meistens bezahlen Sie Gebühren pro Kauf und Verkauf, aber das muss nicht so sein. Manche Anbieter haben Pakete mit monatlichen Pauschalen eingeführt. Generell sind manche Gebührenmodelle eher für Gelegenheitshändler ausgelegt, andere für Daytrader. Einige Broker ermöglichen Zertifikate-Handel ohne Grund- und Handelsgebühr, mögen aber an anderer Stelle teurer sein als die Konkurrenz.

Auch das Verrechnungskonto sollte Teil Ihrer Überlegungen zu Kosten und Gebühren sein. Während der eine Anbieter sich die einzelnen Trades höher bezahlen lässt, mögen beim günstigeren Konkurrenten die Zinsen für das Verrechnungskonto deutlich niedriger ausfallen. Sie sehen schon, Sie haben die Qual der Wahl und Sie müssen selbst etwas Rechercheaufwand betreiben. Einen Teil davon habe ich aber schon für Sie erledigt ;) In der nachfolgenden Grafik sehen Sie eine Übersicht zu den Konditionen der wichtigsten Online-Broker. Klicken Sie bitte auf die Grafik, um sie in Großansicht zu lesen. So sind Sie in kürzester Zeit bestens informiert.

Zertifikate-Broker Vergleich
Meinung

sprechblase Böhms Praxistipp

Sie finden den besten Zertifikate-Broker am ehesten, je besser Sie sich über Ihre Handelsvorlieben im Klaren sind. Vertrauenswürdige Broker können Sie anhand der in diesem Text aufgeführten Anhaltspunkte identifizieren. Der Richtige für Sie muss gar nicht einmal einer der Großen der Branche sein. Gerade Newcomer versuchen oft, sich mit besonders günstigen Gebühren-Angeboten zu etablieren. Aber je jünger und kleiner ein Broker ist, desto besser sollten Sie sich informieren und selbst testen. Diese Arbeit kann Ihnen leider niemand abnehmen, wenn Sie keine böse Überraschung erleben möchten.

MEIN TIPP: Wenn Sie häufig Zertifikate und Optionsscheine handeln, dann bringen Ihnen Freetrade- und Freebuy-Aktionen eine echte Kostenersparnis. Sie sollten prüfen, welcher Zertifikate-Broker das aktuell anbietet. Daneben ist die Höhe der Gebühren je Order unter Kostengesichtspunkten die wichtigste Größe bei der Wahl des richtigen Zertifikate-Brokers. Ein guter Service und eine schnelle Ausführung der Orders können aber noch wichtiger sein. Das müssen Sie selbst entscheiden!

Stefan Böhm
Bildquellen:
Antonioguillem - Fotolia.com
'; exit-intend
exit-intend-close