++ Bitcoins: Digitales Gold oder Luftblase? -> Jetzt downloaden ++
Zur Übersicht Edelmetalle

Bitcoins: Das neue Gold?

Kryptowährung vs. Edelmetall

Sind Bitcoins das neue Gold? Läuft die Kryptowährung dem gelben Edelmetall etwa den Rang ab? Zumindest was die Performance angeht, war das in den letzten Monaten der Fall. Ich kann förmlich spüren, wie die Giftpfeile der Goldbugs über mir oder neben mir einschlagen. Aber ich kann Dich beruhigen, wenn Du Dir das Video erstmal bis zum Ende anschaust ;)

Die Kryptowährung Bitcoin im Kurz-Check

Warum spreche ich ausgerechnet jetzt über Bitcoins? Du hast es vielleicht mitbekommen, in den letzten Monaten hat die Kryptowährung eine fulminante Rally aufs Parkett gelegt. Schon vor vielen Monaten habe ich bereits über Bitcoins berichtet ("ACHTUNG: Bitcoin-Skandal" und "Kannst Du mit Bitcoins reich werden?").

Damals bin ich eher auf die Historie der Bitcoins eingegangen. Und ich habe damals schon gesagt, ich besitze einige Bitcoins. Ich sehe Bitcoins nicht als sicher Anlage, sondern eher als Spekulation. Aktuell verfüge ich noch über diesen Bestand Bitcoins, weil ich glaube, da könnte in der Zukunft noch mehr kommen. Auf dem nachfolgenden 4-Jahres-Charts siehst Du eine Kursverdoppelung in relativ kurzer Zeit. Dann allerdings einen Kurseinbruch von fast 25 Prozent. Was hat dafür gesorgt? Da können wir natürlich nur spekulieren.

4-Jahres-Chart Bitcoins in Euro

Chinesischer Bitcoin-Boom

Ein Großteil der Experten vermutet, dass Bitcoins deshalb so stark gestiegen sind, weil die sehr spekulationsfreudigen Chinesen kräftig zugelangt haben. Warum haben sie das getan? Der Gedanke dahinter ist, dass man so seine Yuan außer Landes bringen kann. In China gibt es nämlich relativ strenge Kapitalverkehrskontrollen. Ein Chinese darf Yuan nicht in beliebiger Höhe außer Landes schaffen. Und auch bei den Bitcoins hat die chinesische Notenbank den Anlegern einen Strich durch die Rechnung gemacht. Auch diese Transfers fallen unter die Kapitalverkehrskontrollen. Das war Grund Nummer eins.

Grund Nummer zwei, warum Bitcoins sich so großer Beliebtheit erfreuen, ist aus meiner Sicht derselbe Effekt, den viele auch beim Goldkurs erwarten. Bitcoins sind begrenzt. Insgesamt dürfen es nicht mehr als 21 Millionen werden. In einer Welt, in der Papiergeld immer weniger wert wird, suchen Anleger ganz automatisch nach Währungen, die nicht nach Belieben inflationiert werden können. Und dazu gehören eben Bitcoins.

Fazit

sprechblase Kurz und kompakt

Bitcoins als Ersatz für Gold? - Nein!

Die Eingangsfrage lautete, ob die Kryptowährung Bitcoin dem Edelmetall Gold den Rang abläuft. Von mir ein klares nein. Ich habe auch in meinen beiden ersten Videos über Bitcoins darauf hingewiesen, dass ich Bitcoins nicht für eine sichere Anlage halte. Vielmehr handelt es sich dabei um eine hochspekulative Anlageidee.

Gold ist sicherer als Bitcoins. Das liegt zum einen daran, dass es Gold schon seit tausenden von Jahren gibt. Zudem ist Gold in der Anlegergemeinde weit verbreitet. Außerdem ist und bleibt der Bitcoin eine Kryptowährung und ist vielleicht auch irgendwann Hacker-Angriffen ausgesetzt.

Ich bleibe dabei: Bitcoins sind hochspekulativ, aber auch sehr interessant. Meiner Meinung nach passiert in 2017 noch viel in Sachen Bitcoins. Aber ein Ersatz für Gold sind Bitcoins definitiv nicht.

Lars Erichsen
Wenig Zeit?
Bildquellen:
prima91 - Fotolia.com
'; exit-intend
exit-intend-close