++ Bitcoins: Digitales Gold oder Luftblase? -> Jetzt downloaden ++
Zur Übersicht Edelmetalle

Gold verkaufen: Das musst Du beachten?

So gelingt Dir der Gold Verkauf mit Sicherheit!

Du weißt aufgrund meiner letzten Videos, wie Du Gold kaufen und Gold lagern kannst. Ich gehe davon aus, dass der Goldpreis in den nächsten Jahren steigen wird. Meine klare Empfehlung an Dich lautet deshalb: Lege 10 bis 15 Prozent Deines verfügbaren Kapitals in physisches Gold an. Damit diversifizierst Du innerhalb Deines Portfolios. Was aber, wenn Du einmal in die Situation kommst, in der Du Dein Gold verkaufen musst oder möchtest? Solch' eine Situation könnte zum Beispiel ein unvorhergesehener finanzieller Engpass sein.

So funktioniert Gold verkaufen!

Die erste Frage die Du Dir stellen solltest, wenn Du einen Goldverkauf beabsichtigst, lautet: Wie viel bekomme ich aktuell für mein Gold? Die Einheit, in der Gold gemessen wird, ist immer die Feinunze. Eine Feinunze Gold wiegt 31,1 Gramm.

Du suchst Dir also zum Beispiel im Internet oder auf NTV den aktuellen Goldkurs raus und weißt, was Du ungefähr erwarten kannst. Du musst bedenken, dass der Goldpreis immer in US-Dollar angegeben wird. Du musst also noch in Euro umrechnen. Aktuell kostet eine Feinunze Gold 1.235 US-Dollar, was beim aktuellen Eurokurs einem Preis von rund 1.086 Euro pro Feinunze Gold ergibt.

Achte auf die Seriosität Deiner Goldkäufer!

Jetzt musst Du für Deinen Gold Verkauf noch einen seriösen Käufer finden. Ich schaue immer auf die Seite von pro aurum. Die bieten mir aktuell für eine Feinunze Gold 1.078 Euro. Bezahlen würde ich beim Kauf einer Feinunze derzeit 1.116 Euro. Das ist fair. Natürlich differiert der Ankaufspreis etwas vom Verkaufspreis. Schließlich möchte ja der Goldhändler auch irgendwo von Leben.

Ein wichtiges Kriterium für mich ist immer die Seriosität des Käufers. Was Du nicht machen solltest, ist, Dein Gold verschicken, bevor Du das Geld bekommen hast. Entweder Du verkaufst „Zug um Zug“, also direkt am Schalter oder Du lässt Dir erst das Geld überweisen. Funktioniert bei Ebay und Co. ja auch nicht anders. Bei pro aurum zum Beispiel läuft das zwar meines Wissens anders herum, aber als einer der größten Online-Goldhändler haben die ihre Seriosität längst bewiesen.

Fazit

sprechblase Kurz und kompakt

Aktuell ist es meiner Meinung nach am besten, wenn Du gar nicht über einen Goldverkauf nachdenkst. Wie schon erwähnt, gehe ich davon aus, dass der Goldpreis steigen wird. Aber möchtest Du dennoch verkaufen, informiere Dich zunächst über den aktuellen Goldkurs für eine Feinunze Gold. Danach suchst Du Dir einen seriösen Käufer. Warum die Nachfrage nach Gold aktuell so hoch ist, erkläre ich Dir in meinem Video "Goldnachfrage: Rekord?!".

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deiner Geldanlage.

Wir sehen uns, Du mich auf jeden Fall.

Dein Lars Erichsen

Lars Erichsen
Wenig Zeit?
Bildquellen:
JENS - Fotolia.com
'; exit-intend
exit-intend-close