++ Bitcoins: Digitales Gold oder Luftblase? -> Jetzt downloaden ++
Zur Übersicht Finanzen

Bankschließfach: Heute noch sinnvoll?

Das musst Du über ein Bankschließfach wissen!

Um es vorweg zu nehmen: Wenn Du ein Bankschließfach bei Deiner Bank mieten möchtest, solltest Du schnell sein! Warum? Das hast Du Mario Draghi und seiner EZB zu verdanken. Die EZB hat den Leitzins mittlerweile auf „null“ abgesenkt. Und Mario Draghi wird nicht müde zu betonen, dass notfalls noch mehr getan wird, um die Wirtschaft anzukurbeln. Dieses „mehr“ könnte durchaus in Negativzinsen enden. Davon hast Du sicher schon mal gehört?

Um einem solchen Szenario vorzubeugen, mieten immer mehr Menschen ein Bankschließfach. Keine Zinsen sind immer noch besser als Negativzinsen. Ein weiterer Grund für die Knappheit von Bankschließfächern könnte die Tatsache sein, dass immer mehr eingebrochen wird. Selbst hier bei uns in der Siedlung ist schon in jedes zweite Haus eingebrochen worden. Das ist wirklich erschreckend!

Bankschließfach Kosten: Was kostet ein Schließfach?

Welche Kosten für ein Bankschließfach anfallen, hängt maßgeblich von der Größe ab. Mal angenommen, Du hast eine Uhr, etwas Bargeld und ein paar Goldmünzen zu verwahren. Dann reicht es, wenn Du ein kleines Bankschließfach mietest. Das kostet Dich round about zwischen 50 und 100 Euro. Der Größe und damit dem Preis sind nach oben kaum Grenzen gesetzt. Wenn Du wirklich viel zu verwahren hast, kannst Du Dir hierfür auch ein entsprechendes Bankschließfach mieten.

Hat ein Bankschließfach Nachteile gegenüber einem Haustresor?

Gegenüber dem Tresor im Eigenheim hat das Bankschließfach einen entscheidenden Nachteil. Und zwar bist Du an die Geschäftszeiten der Bank gebunden. Nachts noch kurz das Silber polieren oder am Sonntag Geldscheine stapeln? Kannst Du vergessen. Du hast erst wieder Zugriff auf Deine Wertsachen, wenn die Bank wieder öffnet.

Bankschließfachversicherung: Das musst Du beachten!

Du musst unbedingt bedenken, dass Dein Bankschließfach nicht automatisch versichert ist. Entweder benötigst Du eine spezielle Bankschließfachversicherung. Oder im Idealfall hast Du eine leistungsstarke Hausratversicherung, die eine Schließfachversicherung eingeschlossen hat. Deckt Deine Hausratversicherung den Schutz nicht mit ab, wendest Du Dich am besten an die Bank, bei der Du das Bankschließfach mieten möchtest. Einige Banken bieten das Schließfach bereits inklusive Versicherung an. Bei anderen Institutionen musst Du eine Versicherung separat dazu buchen. Ausführliches Informieren ist wie immer das A und O!

Fazit

sprechblase Kurz und kompakt

Das Bankschließfach ist eine gute Alternative zum Haustresor. Die Kosten sind überschaubar und in der Regel lagern Deine Wertsachen in einem Schließfach sicher. Durch eine entsprechende Versicherung bist Du optimal abgesichert.

Solltest Du an Verschwörungstheorien Gefallen finden, glaubst Du vielleicht an eine Enteignung durch den Staat. Oder an einen Computerangriff, der die Banken für Wochen oder Monate lahm legt. Für diesen Fall kannst Du Deine Wertsachen vorher aufteilen. Die Hälfte in das Bankschließfach und die andere Hälfte in den Haustresor.

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deiner Geldanlage.

Wir sehen uns, Du mich auf jeden Fall.

Dein Lars Erichsen 

Lars Erichsen
Wenig Zeit?
Bildquellen:
alswart - Fotolia.com
'; exit-intend
exit-intend-close