++ Bitcoins: Digitales Gold oder Luftblase? -> Jetzt downloaden ++
Zur Übersicht Finanzen

Immobilienmarkt: Die aktuelle Entwicklung im Check!

Wie entwickelt sich der Immobilienmarkt?

Das Spannungsfeld zwischen niedrigen Zinsen und hohen Kaufpreisen ist schließlich der Grund für den derzeitigen Boom in der Immobilienbranche sowie die gleichzeitig wachsende Verunsicherung in der Bevölkerung. Bevor Du eine Kaufentscheidung triffst, gilt es aber diese Vorgänge zu verstehen und dementsprechend „richtig“ zu kalkulieren. Ich bringe für Dich Licht ins Dunkle!

Niedrige Zinsen für Baufinanzierungen – Verlockung mit Tücken

Spätestens seit dem Jahr 2016 ist Deutschland endgültig in der Niedrigzinsphase angekommen. Geldanleger erhalten auf ihren Girokonten keinen Cent mehr, Geschäftskonten werden teilweise bereits mit Negativzinsen behaftet und die Baufinanzierungen bewegen sich irgendwo um ein Prozent und darunter. Sparen lohnt sich nicht mehr, während Kredite immer attraktiver werden.

Angesichts dessen sowie der steigenden Angst vor Negativzinsen auf Sparkonten oder einer Inflation erscheinen Immobilien vielen Menschen wieder als die einzige sinnvolle Geldanlage. Vielleicht lässt sich ja sogar eine attraktive Rendite erwirtschaften und wenn nicht, so ist das Geld wenigstens „sicher“, so die logische Schlussfolgerung. Dennoch warnen Experten vor übereilten Entscheidungen. Den niedrigen Zinsen auf Baufinanzierungen stehen nämlich steigende Immobilienpreise, schwer planbare Tilgungsraten sowie komplizierte Darlehensdynamiken gegenüber.

Existiert aktuell eine Immobilienblase am Markt?

Laien sollten sich von den niedrigen Zinsen nicht blenden lassen, denn trotz oder gerade wegen der Niedrigzinszeiten schießen die Immobilienpreise derzeit in bis dato unbekannte Sphären. Der vom Empirica Institut erstellte „Blasenindex“ identifizierte 2016 gleich neun potenzielle Immobilienblasen, in:

  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Essen
  • Frankfurt am Main
  • Hamburg
  • Köln
  • München
  • Stuttgart

Doch auch in zahlreichen weiteren Regionen Deutschlands bewerten Experten die Immobilienpreise derzeit als überteuert. Ob es sich allerdings tatsächlich um eine Preisblase am Immobilienmarkt handelt, ist zum aktuellen Zeitpunkt reine Spekulation. Ebenso die Frage, ob und wann diese platzen wird, auf welchem Niveau sich die neuen Immobilienpreise dann einpendeln und welche Auswirkungen dies auf die Banken sowie laufenden Baufinanzierungen haben könnte.

Was bedeuten diese Entwicklungen für Deine Kaufentscheidung?

Die genannten Entwicklungen spielen natürlich für Deine Kaufentscheidung eine tragende Rolle. Wer den Haus- oder Wohnungskauf nämlich als reine Geldanlage sieht und sich hohe Renditen verspricht, kann unter Umständen schmerzhaft auf die Nase fallen. Sollte es tatsächlich zum gefürchteten Platzen einer Immobilienblase kommen, ist das erworbene Eigenheim hinterher eventuell deutlich weniger wert als der Kaufpreis und von einer Rendite kann nicht mehr zu sprechen sein. Wer hingegen endlich die Chance auf das Haus oder die Wohnung seiner Träume wittert und die Gelegenheit der Niedrigzinszeiten für den Eigenheimerwerb nutzen möchte, sollte noch zugreifen bevor es zu spät ist. Ob, wann und wie hoch die Zinsen wieder steigen werden, ist momentan nämlich ebenso unsicher.

Mein Tipp

Treffe Deine Kaufentscheidung unabhängig von den aktuellen Markt-Entwicklungen. Solltest Du Dich demnach für den Erwerb von Wohneigentum entscheiden, ist eine möglichst lange Zinsbindung mit größtmöglicher Tilgungsrate empfehlenswert, damit Du die aktuell niedrigen Zinsen so gut wie möglich nutzen kannst.

Lars Erichsen

Gratis-Ratgeber für Deine optimale Baufinanzierung

Immobilienmarkt

Derzeit gibt es hinsichtlich einer Baufinanzierung zwei Besonderheiten zu beachten:

1. Einerseits herrscht in Deutschland eine sogenannte Niedrigzinsphase mit Zinssätzen von einem Prozent und weniger.

2. Andererseits steigen die Immobilienpreise in riskante Höhen, welche auf eine Immobilienblase hindeuten könnten.

Wer sich aktuell mit dem Thema Eigenheimerwerb und Baufinanzierung auseinandersetzt, sollte diese aktuellen Entwicklungen daher in seine Überlegungen mit einbeziehen. Sie bringen schließlich einige Besonderheiten in der Kreditplanung mit sich, zum Beispiel hinsichtlich der Zinsbindung oder Tilgungsrate, welche sich sowohl vorteilig als auch nachteilig auf Deine Baufinanzierung auswirken können. Die grundsätzliche Entscheidung für oder gegen den Erwerb einer Immobilie solltest Du aber unabhängig von den aktuellen Marktentwicklungen treffen, anhand der in diesem kostenfreien Ratgeber (siehe links) aufgeführten Vorüberlegungen.

Sichere Dir den Ratgeber gratis, indem Du im nachfolgenden Kasten auf "Jetzt sichern" klickst.

Viel Erfolg bei Deiner Baufinanzierung,

Dein Lars

Bildquellen:
Tiberius Gracchus - Fotolia.com, Robert Kneschke - Fotolia.com
'; exit-intend
exit-intend-close