++ Bitcoins: Digitales Gold oder Luftblase? -> Jetzt downloaden ++
Zur Übersicht Geldanlage

Die größten Geldanlage-Fehler - Teil 4: Risikostreuung und Emotionen

Bewahre Dich vor diesem Geldanlage-Fehler!

Niemand von uns will Geld verlieren! Aber wer Geld anlegt und mehr als 1 Prozent Rendite pro Jahr erzielen will, der muss ein gewisses Risiko eingehen. Geldanlage bedeutet nicht Geldaufbewahrung und die Praxis der Anlage bringt es leider mit sich, dass Du Verluste nicht ausschließen kannst. Aber Du kannst die Wahrscheinlichkeit minimieren, dass es schlecht läuft, indem Du die Fehler vermeidest, die ich Dir in meiner kleinen Videoserie aufzähle:

Darum hindern Emotionen den Erfolg Deiner Geldanlage!

Gier, Angst, Euphorie, Panik sind typische emotionale Fehlerquellen bei der Geldanlage. Gute Anleger treffen mit kühlem Kopf informierte Entscheidungen, und, ganz wichtig, sie lassen sich nicht von den Emotionen anderer anstecken. Zum Beispiel von der so genannten „Milchmädchen-Hausse“: Wenn der Metzger, der Frisör und sogar die Bild-Zeitung Dich aufgeregt zum Aktien-Kauf drängen, dann ist das in erster Linie ein Zeichen dafür, dass das Ende einer Hausse bevorsteht. Genauso andersherum: Wenn alle panisch verkaufen, dann lass Dich nicht mitreißen, sondern suche nach langfristig angelegten Einstiegsmöglichkeiten. Lese hierzu "Die 9 Todsünden von Anlegern"!

Warum ist Risikostreuung beim Thema Geldanlage wichtig?

Sogar Du, der Du bestens informiert und frei von Emotionen Investitions-entscheidungen triffst, wirst gelegentlich Verluste machen. So etwas passiert nun mal Menschen, die Risiken eingehen. Sorge dafür, dass Dich ein solcher Verlust nicht hart trifft, indem Du das Risiko streust. Lege nicht alles in Edelmetalle oder in Aktien an, sondern ein wenig hiervon, ein wenig davon. Die Mischung macht es! Wenn es dann für einen Teil Deiner Anlagen nicht gut läuft, hast Du stets genügend andere Geldanlage-Produkte, die so etwas kompensieren.

Fazit

sprechblase Kurz und kompakt

Gute Anleger haben ihr Geldanlagen aufgefächert und sie denken antizyklisch. Wenn alle anderen die Panik erfasst, dann suchen sie Chancen, und wenn um sie herum die Gier um sich greift, dann neigen sie zur Vorsicht. So solltest Du es auch machen!

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deiner Geldanlage.

Wir sehen uns, Du mich auf jeden Fall.

Dein Lars Erichsen

Lars Erichsen
Wenig Zeit?
Bildquellen:
reeel - Fotolia.com (Warnschild) und Ron Heidelberg - Fotolia.com (gelbes Schild)
'; exit-intend
exit-intend-close