++ Bitcoins: Digitales Gold oder Luftblase? -> Jetzt downloaden ++
Zur Übersicht Geldanlage

Wertpapierkredit - ACHTUNG!

Was ist ein Wertpapierkredit?

Einerseits vs. andererseits - viele Anlageentscheidungen sind bestimmt von konkreten Umständen. Was für Dich richtig ist, kann für jemand anderen falsch sein. Was heute profitabel ist, kann morgen ein Fehler sein. Selten stößt Du auf allgemeine Prinzipien und Konzepte, die immer gelten. Heute präsentiere ich Dir aber ein Prinzip, das Du immer und unter allen Umständen beherzigen solltest: Kaufe keine Aktien mit einem Wertpapierkredit!

Als seinerzeit der Neue Markt boomte, haben die so genannten Lombardkredite (ein anderer Begriff für Wertpapierkredite) viele Menschen in existenzielle Schwierig-keiten gebracht. Diese Anleger hatten Wertpapiere in ihrem Depot beliehen, um mit diesem Geld weitere Aktien zu kaufen. Dann brach der Markt ein. Das allein wäre arg gewesen, aber die auf Pump gekauften Aktien rissen ein noch tieferes Loch in den Bestand der Betroffenen. So etwas darf Dir als Anleger niemals passieren!

Finger weg vom Lombardkredit!

Das Aufnehmen eines Lombardkredits ist ein verführerisch einfacher Vorgang. Abhängig von der Struktur Deines Depots kannst Du Deine Werte beleihen. Kleinere Werte mit 10 bis 50 Prozent, große Standardtitel mit bis zu 100 Prozent. Mit diesem Geld kannst Du dann Dein Depot aufstocken.

Durch die auf Kredit gekauften Aktien ergibt sich eine Hebelwirkung, die im positiven Fall die Rendite steigen lässt. Aber das Risiko einer solchen Spekulation geht über das von normalen Aktien hinaus. Die Hebelwirkung sorgt auch dafür, dass die Verluste ins Bodenlose gehen, solltest Du Dich verspekulieren. Darum lass' die Finger davon: Lombardkredite sind für den normalen Anleger brandgefährlich!

Warum nutzen Trader wie ich trotzdem einen Wertpapierkredit?

Hauptberufliche Trader wie ich nutzen Wertpapierkredite gelegentlich. Aber selbst für mich ist das eine Ausnahme. Ich habe zwar den Kreditrahmen, aber mein Depot ist prinzipiell groß genug, um ohne Kredit auszukommen. 

Wenn ich doch einmal einen Kredit für Wertpapiere aufnehme, dann als jemand, der durchgehend am Rechner sitzt, Kurse und Nachrichten verfolgt und im Notfall in Echtzeit reagieren kann. Denn ich trade hauptberuflich täglich mindestens 8 Stunden pro Tag. Aber beachte: Ich halte per Lombardkredit gekaufte Aktien niemals über Nacht. Ich könnte nicht mehr ruhig schlafen - und meine Frau auch nicht!

Fazit

sprechblase Kurz und kompakt

Der durchgehend die Kurse beobachtende professionelle Trader repräsentiert eine ganz andere Art von Anleger als der Privatmann, der langfristig Gewinne erzielen will und nicht rund um die Uhr die Wirtschafts-nachrichten und das Börsengeschehen verfolgen kann. 

Ersterer mag Lombardkredite gelegentlich nutzen, aber er kann sein Risiko kalkulieren und durch Handeln in Echtzeit Verluste verhindern bzw. minimieren. Einem Privat-Anleger wie Dir rate ich noch einmal: Kaufe keine Aktien auf Kredit!

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deiner Geldanlage.

Wir sehen uns, Du mich auf jeden Fall.

Dein Lars Erichsen

Lars Erichsen
Wenig Zeit?
Bildquellen:
M. Schuppich - Fotolia.com
'; exit-intend
exit-intend-close