++ Bitcoins: Digitales Gold oder Luftblase? -> Jetzt downloaden ++
Zur Übersicht Geldanlage

Wie verhältst Du Dich im Vorfeld einer EZB-Sitzung als Anleger richtig?

Alle wichtigen Infos rund um Mario Draghi und die EZB für Dich im Überblick!

Hast Du Dir schon mal eine Pressekonferenz der Europäischen Zentralbank (EZB) angesehen? Wenn ja, dann bist Du damit definitiv nicht alleine. Schließlich lauscht die gesamte Börsen-Welt gespannt, wenn Mario Draghi neue Entscheidungen verkündet. Und das nicht grundlos: Denn oft sind starke Ausschläge an den Märkten die Folge! Als aktiver Anleger solltest Du schon, bevor die EZB ihre neuen Maßnahmen verkündet, gewappnet sein für das was kommen könnte. Das gilt insbesondere für kurzfristig orientiere Anleger, die binnen weniger Stunden oder Tagen Kurs-Gewinne realisieren möchten.

So beeinflusst Mario Draghi Dein Verhalten als Anleger mit seiner EZB-Geldpolitik!

Wenn Mario Draghi bei einer EZB-Pressekonferenz z.B. eine Entscheidung bzgl. Leitzins oder Einlagenzinssatz verkündet, dann beeinflussen diese Neuigkeiten unmittelbar die Börse. Die Kurse werden sich bewegen, in die eine oder andere Richtung. Je nachdem, ob die Bank die Geldpolitik lockert, oder ob sie die Zügel anzieht. Anleger wie Du und ich wünschen sich naturgemäß eine möglichst lockere Geldpolitik. Deckt sich das Handeln der EZB mit diesem Wunsch, dann werden die Kurse steigen. Prägt die Enttäuschung der Anleger über die EZB den Handel an der Börse, dann geht es mit den Kursen logischerweise bergab.

Wie reagierst Du als aktiver Anleger richtig vor und nach EZB-Entscheidungen?

Leider wissen weder Du noch ich, welche Nachrichten Mario Draghi im Gepäck hat, wenn eine EZB-Pressekonferenz an der Tagesordnung steht. Dennoch kannst Du Dich als Anleger auf die noch ungewissen Entscheidungen vorbereiten. Im Folgenden gebe ich Dir wichtiger Tipps zum Anleger-Verhalten an die Hand und unterscheide dabei zwischen langfristigen und kurzfristigen Anlegern.

langfristige Anleger 

Als langfristiger Anleger, der seine Aktien über Jahre hält (z.B. über einen Aktiensparplan), kannst Du ruhig schlafen, auch wenn Du einmal eine EZB-Entscheidung verpasst hast. Die EZB modifiziert alle paar Wochen ihre Politik, und für Dich als Anleger mit einer langfristigen Strategie wäre es verrückt, im zwei Wochentakt Aktien ständig zu verkaufen und neu zu kaufen.

kurzfristige Anleger

Als kurzfristiger Anleger solltest Du auf der Hut sein. Ich empfehle Dir, vor der EZB-Pressekonferenz alle Positionen zu schließen. Andernfalls setzt Du Dich einem unkontrollierbaren und unvorhersehbaren Risiko aus. Du weißt ja nicht, was die EZB entscheidet und wie sich das auswirkt. Es mag bergauf gehen – oder eben bergab. Vor so einer Erschütterung offene Positionen zu halten, ist sinnlose Zockerei.

Fazit

sprechblase Kurz und kompakt

Egal ob Du nun kurzfristig oder langfristig anlegst, ich empfehle Dir generell, informiert zu sein. Information ist ein wertvolles Gut, immer und für jeden. Aber insbesondere für Dich als kurzfristigen Anleger bringt Deine Strategie die Verpflichtung mit sich, tagesaktuell (oder noch schneller) auf große Börsen-Ereignisse zu reagieren. Und es gibt kaum ein größeres regelmäßiges Ereignis als Entscheidungen der EZB. Von so einer Entscheidung darfst Du nicht blind und unerwartet erwischt werden. Sei vorbereitet, sei informiert!

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deiner Geldanlage.

Wir sehen uns, Du mich auf jeden Fall.

Dein Lars Erichsen

Lars Erichsen
Wenig Zeit?
Bildquellen:
JFL Photography - Fotolia.com
'; exit-intend
exit-intend-close