++ Bitcoins: Digitales Gold oder Luftblase? -> Jetzt downloaden ++
Zur Übersicht Immobilien

Reich werden durch Immobilien?

Langfristiger Vermögensaufbau mit Immobilien.

Über Investitionen in Immobilien ist mancher Ratgeber verfasst worden. Immobilien sind tatsächlich eine Möglich-keit, langfristig ein Vermögen aufzubauen. So spielen in manchem Portfolio Immobilien als Bestandteil der Vermögensplanung eine wichtige Rolle - und das zu Recht.

Immobilien unterscheiden sich z.B. von Aktien, weil sie sich beleihen lassen. Ein Haus kannst Du nämlich mit Fremdkapital kaufen, eine Aktie nicht (Du solltest niemals Schulden aufnehmen, um Aktien zu kaufen). Tatsächlich sind mehr als 90 Prozent aller Immobilien in Deutschland fremdfinanziert. 

Abhängig von Deiner Bonität, reichen 10 bis 20 Prozent Eigenkapital, um mit der Bank eine anständige Finanzierung aushandeln zu können. Als Hausherr profitierst Du von steuerlichen Vorteilen und kannst beispielsweise Kreditzinsen absetzen. Des Weiteren ist zwar die Rendite von Aktien auf lange Sicht höher als die von Immobilien, aber mit Immobilien lässt sich besser planen, da die Rendite keinen Schwankungen unterliegt. Diese Stabilität und Kalkulierbarkeit macht das sogenannte „Betongold“ deshalb als Anlageklasse wertvoll. Nur solltest Du niemals Dein gesamtes Kapital in Immobilien investieren!

Immobilien kaufen: Streue Dein Risiko!

Wie wichtig es ist, Deine Anlagen zu diversifizieren, predige ich immer wieder (siehe Video "Geldanlage: Sekt oder Selters?"). Hinsichtlich Immobilien ist für Menschen mit normalen Einkommen Diversifikation schwierig. Sie sind so teuer, dass sie kaum als einer von vielen kleinen Bausteinen der Vermögensplanung taugen. Ein Haus ist einfach mal ein ziemlicher Klotz, in jeder Hinsicht.

Zum Glück gibt es die Alternativen Immobilienfonds und Immobilienaktien. Über die erste Alternative habe ich bereits mit Dir im Video "Immobilienfonds: Das musst Du beachten!" gesprochen. Heute lege ich Dir Immobilienaktien ans Herz und erkläre Dir deren Vorteile ausführlich.

Warum solltest Du in Immobilienaktien investieren?

Wenn es nicht gleich ein Haus oder eine Eigentumswohnung sein soll, dann lohnen sich oft Immobilienaktien als Teil des Vermögens. Wenn Du Immobilienaktien anstatt Immobilien kaufst, profitierst Du gleich von mehreren Vorteilen:

  • Immobiliengesellschaften kaufen als der einzelne Privatmann
  • Verkauf ohne Aufwand und Verzögerung auf Knopfdruck
  • geringe Nebenkosten
  • Investition in beliebiger Größe möglich 
Fazit

sprechblase Kurz und kompakt

Ich möchte gar nicht generell davon abraten, Fremdkapital aufzunehmen. Wer das Rentenalter noch lange nicht erreicht hat, womöglich ein wenig risikobereit ist und eine gute Finanzierung findet, für den mögen Immobilien die richtige Anlage sein – so lange Diversifikation gewährleistet ist. Dennoch sind meiner Meinung nach Immobilienaktien häufig die bessere Entscheidung. Wie denkst Du darüber?

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deiner Geldanlage.

Wir sehen uns, Du mich auf jeden Fall.

Dein Lars Erichsen

Lars Erichsen
Wenig Zeit?
Bildquellen:
alphaspirit - Fotolia.com
'; exit-intend
exit-intend-close