++ Bitcoins: Digitales Gold oder Luftblase? -> Jetzt downloaden ++

A-ZBöhms Börsenlexikon

Lars Erichsen

Team Böhms-DAX-Strategie
Börsen-Lexikon Videos
powered by Lars Erichsen
Lars Erichsen

Was ist Arbitrage?

Arbitrage bedeutet das Ausnutzen von Preisunterschieden für gleiche Waren auf unterschiedlichen Märkten. Wenn eine Aktie an der Börse in Berlin zu 10,00 Euro gekauft und in Frankfurt zu 10,10 Euro verkauft werden kann, können mit Arbitrage Gewinne erzielt werden. Arbitrage-Handel findet auch zwischen Handelsplätzen statt, wo Wertpapiere in unterschiedlichen Währungen gehandelt werden. Arbitrage sorgt dafür, dass sich die Marktpreise angleichen und die Liquidität an Börsenplätzen steigt, an denen die Wertpapiere stärker nachgefragt werden.

Meinung

sprechblase Böhms Praxistipp

Arbitrage-Handel ist in der Regel nur etwas für Profis. Selbst wenn Sie zwischen zwei Handelsplätzen Preisunterschiede wahrnehmen, sollten Sie Handelskosten und Liquidität berücksichtigen. Je geringer Handelskosten und Gebühren sind, umso lohnender ist Arbitrage.

Stefan Böhm
'; exit-intend
exit-intend-close