++ Bitcoins: Digitales Gold oder Luftblase? -> Jetzt downloaden ++

A-ZBöhms Börsenlexikon

Lars Erichsen

Team Böhms-DAX-Strategie
Börsen-Lexikon Videos
powered by Lars Erichsen
Lars Erichsen

Was sind strukturierte Anleihen?

Strukturierte Anleihen sind Zinspapiere mit Zusatzbedingungen, die Rückzahlung oder Zinszahlungen betreffen. So sind teilweise überdurchschnittliche Renditen möglich. In der Regel sind strukturierte Produkte bereits nach zwei Jahren kündbar, doch bergen die Zusatzbedingungen auch Risiken und erhöhen den Rechercheaufwand. Beispiele für strukturierte Anleihen sind Credit Linked Notes, Aktienanleihen, Zinsstruktur-Anleihen oder Anleihen mit Bonuszahlung.

Bei Aktienanleihen hängt die Höhe der Rückzahlung der Anleihe z. B. von der Entwicklung des Kurses einer Aktie ab. Als Anleger gehen Sie das Risiko ein, weniger als 100 Prozent ihres Anlagebetrages zurückgezahlt zu bekommen, wenn sich der Aktienkurs ungünstig entwickelt. Für dieses Risiko erhalten Sie allerdings als Gegenleistung einen höheren Zinskupon.

Meinung

sprechblase Böhms Praxistipp

Strukturierte Anleihen sind sehr unterschiedlich und individuell ausgestaltet, Sie müssen sich daher vor dem Kauf genau informieren. Den durchaus attraktiven höheren Chancen stehen auch höhere Risiken gegenüber.

Stefan Böhm
'; exit-intend
exit-intend-close