A-ZBöhms Börsenlexikon

Lars Erichsen

Team Böhms-DAX-Strategie
Börsen-Lexikon Videos
powered by Lars Erichsen
Lars Erichsen

Was ist der maximale Drawdown?

Der maximale Drawdown bezeichnet den kumulierten Verlust während eines Beobachtungszeitraums. Konkret bezeichnet der maximale Drawdown den Abstand vom Höchst- zum Tiefstkurs innerhalb einer Periode. Der maximale Drawdown wird in der Regel in Prozent angegeben und ist eine Kennzahl zur Bewertung von Fonds. Dieser Begriff findet aber auch als wichtige Kennzahl beim professionellen Trading Anwendung.

Meinung

sprechblase Böhms Praxistipp

Bei jedem Investment sollten Sie sich darüber Gedanken machen, wie viel Sie riskieren wollen. Ein maximaler Drawdown über den Zeitraum von beispielsweise fünf Jahren gibt Aufschluss darüber, wie riskant ein Fonds wirklich ist und wie gut das Risikomanagement funktioniert. Dabei ist ein höherer maximaler Drawdown nicht gleich schlechter. Es gibt Fondskonzepte, die bewusst größere Rückschläge in Kauf nehmen. Der maximale Drawdown sollte daher nur eine Kennzahl von vielen sein, die Sie bei der Beurteilung von Fonds zu Rate ziehen.

Stefan Böhm
'; exit-intend
exit-intend-close