++ Bitcoins: Digitales Gold oder Luftblase? -> Jetzt downloaden ++

A-ZBöhms Börsenlexikon

Lars Erichsen

Team Böhms-DAX-Strategie
Börsen-Lexikon Videos
powered by Lars Erichsen
Lars Erichsen

Was ist Trading?

Trading ist der kurzfristige Handel von Anlageprodukten, mit dem Ziel, Kurs-Gewinne zu erzielen. Trading kann sowohl sehr kurzfristig als auch mittelfristig erfolgen. Inzwischen gibt es Anleger, die bestimmte Positionen nur im Minuten-Bereich halten. Die gängigste Form des Kurzfrist-Tradings ist aber das Day-Trading. Dabei wird eine Anlageposition noch am selben Tag wieder geschlossen.

So genannte Swing-Trader halten Positionen dagegen mehrere Tage. Die Digitalisierung hat dazu geführt, dass Trading heute ausschließlich online erfolgt. Auch greifen die meisten Trader auf die Analysemethoden der Charttechnik zurück.

Wenn Sie mit Trading Geld verdienen wollen, dann ist dies ein hartes Brot. Bei jeder Handelsposition geht es darum, Chancen und Risiken in ein geeignetes Verhältnis zu setzen. Zahlreiche Trader scheitern langfristig, weil mangelndes Risikomanagement zu große Verluste entstehen lässt. Die meisten erfolgreichen Trader geben zu, mehrere Totalverluste erlitten zu haben. Auch gibt es viele erfolgreiche Anleger, die gestehen, für kurzfristiges Trading nicht geschaffen zu sein.

Meinung

sprechblase Böhms Praxistipp

Wenn Sie mit Trading erfolgreich sein wollen, müssen Sie viel Training und Zeit investieren. Reich werden dabei ohnehin die wenigsten. Broker, die Day-Trading z. B. mithilfe von CFDs oder Devisen anbieten, versprechen zwar gerne schnelle Erfolge, aber lassen Sie sich davon nicht blenden.

Finden Sie als Trader oder Anleger den Stil, der zu Ihrem Charakter passt. Einige lieben den Stress des schnellen Tradings, andere kommen nicht mit den zwangsläufig auch auftretenden Verlusten zurecht. Probieren Sie Trading in jedem Fall zunächst einmal mit virtuellen Konten, also ohne echtes Geld aus.

Stefan Böhm
'; exit-intend
exit-intend-close