A-ZBöhms Börsenlexikon

Lars Erichsen

Team Böhms-DAX-Strategie
Börsen-Lexikon Videos
powered by Lars Erichsen
Lars Erichsen

Was ist ein Zerobond?

Ein Zerobond ist eine Anleihe, die nicht mit Zinskupons ausgestattet ist. Sie garantiert keine Zinszahlungen und wird daher auch als Nullkuponanleihe bezeichnet. Stattdessen werden diese Anleihen unterhalb ihres Nominalbetrages und meist mit langfristiger Ausrichtung ausgegeben. Beispielsweise könnte eine Nullkuponanleihe in fünf Jahren 100 Euro je Anteil garantieren, bei Ausgabe allerdings zu 85 Euro zu erwerben sein. Bei Nullkuponanleihen ergibt sich die Rendite aus der Differenz zwischen Kaufpreis und Rückzahlungspreis.

Sie als Anleger erhalten nur eine Zahlung: Den Verkaufserlös bei einem vorzeitigen Verkauf oder den Tilgungserlös bei Fälligkeit. Zerobonds werden zumeist mit einem hohen Abschlag (Disagio) emittiert und zum Zeitpunkt der Tilgung zum Kurs von 100% (zu Pari) zurückgezahlt

'; exit-intend
exit-intend-close