A-ZBöhms Börsenlexikon

Lars Erichsen

Team Böhms-DAX-Strategie
Börsen-Lexikon Videos
powered by Lars Erichsen
Lars Erichsen

Was ist eine Mindestanlage?

Mindestanlage: Um einen Fonds kaufen zu können, müssen Anleger manchmal eine Mindestanlage leisten. Dies ist der Betrag, den Anleger mindestens investieren müssen, um sich am Fonds beteiligen zu können.

Beispielsweise könnte die Mindestanlage bei 5.000, 10.000 oder 15.000 Euro liegen. Die Fondsgesellschaft kann über die Höhe der Mindestanlage die Anzahl der Anteilseigner steuern. Mindestanlage-Beträge gibt es vor allem bei geschlossenen Fonds. Bei klassischen Publikumsfonds gibt es eine Mindestanlage immer seltener.

'; exit-intend
exit-intend-close