A-ZBöhms Börsenlexikon

Lars Erichsen

Team Böhms-DAX-Strategie
Börsen-Lexikon Videos
powered by Lars Erichsen
Lars Erichsen

Was ist Verwässerung?

Von Verwässerung wird gesprochen, wenn im Rahmen einer Kapitalerhöhung neue Aktien ausgegeben werden, ohne dass Altaktionäre im Gegenzug Bezugsrechte erhalten. Altaktionäre erhalten in diesem Fall nicht die Möglichkeit durch den Bezug neuer Aktien ihren Anteil an der Aktiengesellschaft auf dem gleichen Niveau zu halten. Auch wenn Bezugsrechte nicht ausgeübt werden, entsteht ein Verwässerungseffekt.

Da jede Aktie einen gleich großen Anteil an der Aktiengesellschaft verbrieft, hat die Anzahl der ausstehenden Aktien Einfluss auf den Unternehmensanteil, den eine einzelne Aktie repräsentiert. Durch eine Kapitalerhöhung steigt die Anzahl der ausstehenden Aktien. Bleibt die von Ihnen als Aktionär gehaltene Anzahl an Aktien dagegen gleich, dann wird Ihr Unternehmensanteil verwässert.

'; exit-intend
exit-intend-close