A-ZBöhms Börsenlexikon

Lars Erichsen

Team Böhms-DAX-Strategie
Börsen-Lexikon Videos
powered by Lars Erichsen
Lars Erichsen

Was ist der Gewinn?

Wenn die Erträge eines Unternehmens die Aufwendungen übersteigen, entsteht ein Gewinn. Es ist ganz einfach: Ein Gewinn entsteht immer dann, wenn mehr eingenommen wird als ausgegeben. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Gewinn zu ermitteln. Der Bilanzgewinn sagt oft wenig über die tatsächliche Geschäftstätigkeit aus, da er Grundlage für die Besteuerung ist und daher vom Unternehmen gerne „kleingerechnet" wird. Bei der Bilanzierung entstehen durch Rücklagen oder stille Reserven gewisse Spielräume, mit deren Hilfe der in der Bilanz ausgewiesene Gewinn beeinflusst werden kann.

Um den Gewinn eines Unternehmens einordnen und bewerten zu können, müssen Sie ihn in Relation zu anderen Größen setzen. So können Sie den Gewinn beispielsweise dem Kapitalaufwand gegenüberstellen, der nötig war, um den Gewinn zu erzielen. Dadurch erhalten Sie eine Kennzahl für die Rentabilität eines Unternehmens (in dem Fall die Kapitalverzinsung). Diese können Sie dann mit der von anderen Unternehmen vergleichen.

'; exit-intend
exit-intend-close