A-ZBöhms Börsenlexikon

Lars Erichsen

Team Böhms-DAX-Strategie
Börsen-Lexikon Videos
powered by Lars Erichsen
Lars Erichsen

Was ist eine Bilanz?

Eine Bilanz stellt Vermögen (Aktiva) und Kapital (Passiva) einer Kapitalgesellschaft zu einem bestimmten Zeitpunkt übersichtlich dar. Wie eine Bilanz aufzustellen ist, ist standardisiert. Es gelten dafür Rechnungslegungsstandards wie HGBIFRS oder US-GAAP.

Somit bietet eine Bilanz Einblick in ein Unternehmen und macht dieses mit anderen vergleichbar. Im Detail zeigt eine Bilanz anschaulich, wo die Mittel einer Unternehmung herkommen (Eigenkapital und Fremdkapital) und wie diese Mittel verwendet werden (AnlagevermögenUmlaufvermögen, Rechnungsabgrenzungsposten). Grundlage einer jeden Bilanz ist die ordnungsgemäße Buchführung. Ziel einer Bilanz ist es, den Zustand einer Unternehmung realistisch und klar aufzuzeigen.

Meinung

sprechblase Böhms Praxistipp

Um erfolgreich in Aktien anlegen zu können, müssen Sie nicht sämtliche internationalen Bilanzierungsstandards voneinander abgrenzen und bewerten können. Einige Fakten reichen durchaus aus. 

Es schadet nicht, wenn Sie die Bilanz eines Unternehmens zur Hand nehmen und sich einen Eindruck machen, welche Rolle Fremdkapital, Umlaufvermögen und Rückstellungen für die Gesellschaft spielen. Analystenkommentare helfen Ihnen dabei, die Bedeutung für die Praxis besser nachzuvollziehen.

Stefan Böhm
'; exit-intend
exit-intend-close