A-ZBöhms Börsenlexikon

Lars Erichsen

Team Böhms-DAX-Strategie
Börsen-Lexikon Videos
powered by Lars Erichsen
Lars Erichsen

Was ist Shareholder Value?

Shareholder Value ist ein Management-Prinzip, das sich an Wertzuwächsen für Aktionäre orientiert. Shareholder Value ist der Marktwert der gesamten Aktien eines Unternehmens. Das Management-Prinzip des Shareholder Value besagt, dass es das Ziel der Unternehmenslenker sein soll, den Aktienkurs nachhaltig zu steigern. Dies gelingt am effektivsten mittels einer hohen Wettbewerbsfähigkeit und Rentabilität.

Info

info Hintergrundwissen

Das betriebswirtschaftliche Prinzip geht auf Alfred Rappaport zurück und sieht vor, dass Börsenwert und der bilanzielle Wert eines Unternehmens weitgehend übereinstimmen. In der Praxis ist dies oft nicht so, da es an den Börsen Über- und Untertreibungen gibt. Diese Anomalien der Märkte können dazu führen, dass Manager eben gerade nicht Entscheidungen im Sinne der langfristigen Wertsteigerung treffen, sondern kurzfristige Kurs-Steigerungen an der Börse im Blick haben.

Das Prinzip des Shareholder-Value ist gerade bei Arbeitnehmervertretern umstritten: Es kann dazu führen, dass die Löhne von Mitarbeitern des Unternehmens gedrückt oder Entlassungen vorgenommen werden, um Steigerungen des Aktienkurses im Sinne der Anteilseigner zu erreichen.

'; exit-intend
exit-intend-close