A-ZBöhms Börsenlexikon

Lars Erichsen

Team Böhms-DAX-Strategie
Börsen-Lexikon Videos
powered by Lars Erichsen
Lars Erichsen

Was sind Penny Stocks?

Penny Stocks sind Aktien, deren Kurs unter einem Euro notiert. In der Regel handelt es sich dabei um Nebenwerte außerhalb der großen Indizes. Machen Sie nicht den Fehler, den optisch niedrigen Preis der Penny Stocks mit einer niedrigen Bewertung der Aktie gleichzusetzen. Das muss nicht stimmen! Die Bewertung von Aktiengesellschaften ergibt sich aus dem Produkt vom Kurs der einzelnen Aktie und der Anzahl der Aktien. Manche Penny Stocks haben viele hundert Millionen Aktien ausgegeben.

Penny Stocks sind riskante Investments, da bereits Kursaufschläge von wenigen Cent hohe prozentuale Veränderungen ergeben können. Hinzu kommt, dass Penny Stocks oft nur wenig gehandelt werden. Bereits geringe Umsatz-Steigerungen an der Börse können zu Kurssprüngen führen. Im Umkehrschluss fallen Penny Stocks oft schnell, wenn die Nachfrage nach der Aktie sinkt.

Meinung

sprechblase Böhms Praxistipp

Meine Meinung zu Penny Stocks? Lassen Sie die Finger davon! Nicht selten werden diese Titel von windigen Aktien-Promotern und vermeintlichen Börsengurus nach oben gepusht. In zweifelhaften Börsennewslettern werden gezielt euphorische Erfolgsmeldungen verbreitet, was viele Anleger zum Kauf bewegt. In der Folge steigt wegen der zunehmenden Börsenumsätze der Kurs dann tatsächlich. Lassen Sie sich davon nicht anstecken.

Kursgewinne sind nicht selten das Resultat einer professionellen Kursmanipulation mit dem Ziel, Privatanleger auszunehmen. Dieses Verhalten wird auch „scalping“ genannt und ist strafbar!

Stefan Böhm
'; exit-intend
exit-intend-close