A-ZBöhms Börsenlexikon

Lars Erichsen

Team Böhms-DAX-Strategie
Börsen-Lexikon Videos
powered by Lars Erichsen
Lars Erichsen

Was sind Rentenfonds?

Rentenfonds sind Fonds-Produkte, die in Anleihen investieren. Dabei gibt es verschiedene Schwerpunkte. Global aufgestellte Rentenfonds suchen weltweit nach attraktiven Anlagechancen. Andere Produkte legen regionale Schwerpunkte. Da auf Anleihen verschiedene Faktoren einen Einfluss haben, bieten Rentenfonds als diversifizierte Investments große Vorteile.

Grundsätzlich besitzt neben der Bonität des Schuldners das Zinsniveau den größten Einfluss auf die Entwicklung von Renten. Fällt das Zinsniveau, steigen die Kurse bestehender (und damit bereits zu höheren Zinsen begebener) Anleihen. Steigen die Zinsen, fallen die Notierungen der bestehenden Anleihen. Rentenfonds profitieren von Zinszahlen und Kursgewinnen von Anleihen.

Meinung

sprechblase Böhms Praxistipp

Statt selbst auf ausgewählte Anleihen zu setzen, sollten Sie als Privatanleger besser breit gestreut in Anleihen investieren. Sie verringern damit das Risiko, bei der Insolvenz eines einzelnen Anleiheemittenten zu viel Kapital zu verlieren.

Ein aktiv verwalteter Rentenfonds kann dabei helfen, auch bei sich ändernden Markt-Bedingungen vom Rentenmarkt zu profitieren. Allerdings spielen bei Rentenfonds auch die Kosten eine große Rolle. Diese fallen insbesondere am Ende eines Bullenmarktes bei Renten besonders ins Gewicht.

Stefan Böhm
'; exit-intend
exit-intend-close