++ Bitcoins: Digitales Gold oder Luftblase? -> Jetzt downloaden ++

A-ZBöhms Börsenlexikon

Lars Erichsen

Team Böhms-DAX-Strategie
Börsen-Lexikon Videos
powered by Lars Erichsen
Lars Erichsen

Was ist der Stoxx Europe 600 Index?

Der Stoxx Europe 600 Index spiegelt die Kursentwicklung a europäischen Aktienmarkt wider. Im Index enthalten sind die 600 wichtigsten Aktien aus 18 europäischen Ländern. Dominiert wird der Index aber nicht etwa durch deutsche Aktien, sondern durch schweizerische und britische Papiere.

Auch aufgrund der ausgeprägteren Aktientradition in diesen Ländern stellen die schwergewichtigsten Aktien aus der Schweiz und Großbritannien die aus Deutschland weit in den Schatten. An der Spitze liegen der Nahrungsmittelkonzern Nestlé sowie die Pharmaaktien Novartis und Roche aus der Schweiz mit einem Indexanteil von jeweils über 2 Prozent. Dann folgen die Bank HSBC, der Konsumkonzern British American Tobacco (BAT) sowie die Ölkonzerne Royal Dutch Shell und BP aus Großbritannien. In diese Phalanx drängt sich lediglich die französische Ölaktie Total.

Erst auf den Plätzen 13 und 14 finden sich mit dem Industriekonzern Siemens und dem Pharmaunternehmen Bayer die schwergewichtigsten deutschen Aktien. Die Zusammensetzung und Gewichtung des Stoxx Europe 600 Index wird aber regelmäßig überprüft und angepasst, so dass sich die Gewichte auch verschieben können.

Meinung

sprechblase Böhms Fazit

Gerade Anleger, die längerfristig am europäischen Aktienmarkt investieren wollen, sollten eher auf den Stoxx Europe 600 Index setzen als auf den Stoxx Europe 50 Index oder den nur auf Aktien aus der Eurozone konzentrierten Euro Stoxx 50 Index. Der Stoxx Europe 600 Index ermöglicht eine viel breitere Streuung des Investments. Investments sind möglich über Indexfonds (ETFs) und über Indexzertifikate. Bei den Indexzertifikaten sollten Sie darauf achten, dass diese den Stoxx Europe 600 Net Return Index (NR), in dem die Dividenden eingerechnet sind, als Basis haben.

Stefan Böhm
'; exit-intend
exit-intend-close