A-ZBöhms Börsenlexikon

Lars Erichsen

Team Böhms-DAX-Strategie
Börsen-Lexikon Videos
powered by Lars Erichsen
Lars Erichsen

Was ist der Nasdaq 100?

Der Nasdaq-100 ist der wichtigste Technologie-Aktien-Index der Welt. Der Index umfasst die einhundert gemessen an der Marktkapitalisierung größten an der Nasdaq gehandelten Nicht-Finanztitel. Der Nasdaq-100 ist ein Kurs-Index. Die Unternehmen im Index werden streng nach Marktkapitalisierung gewichtet, Kapitalerhöhungen oder Aktiensplits haben keine verzerrende Wirkung. Ein weiteres Kriterium für die Aufnahme in den Index ist die Liquidität einer Aktie.

Zu den größten Positionen im Nasdaq-100 gehören Apple, Microsoft, Google, Amazon und Facebook. Der Schwerpunkt des Index liegt klar im Bereich Informationstechnologie (IT) und Internet, doch gibt es auch Titel aus dem Gesundheitswesen sowie Unternehmen aus dem Bereich Basiskonsumgüter.

Meinung

sprechblase Böhms Praxistipp

Wenn Sie sich für Technologie-Investments interessieren, dann sehen Sie sich Nasdaq-100 genau an. Alle wichtigen Unternehmen der Branche sind vertreten. Die Unternehmen des deutschen Technologieindex TecDAX haben dagegen meist nur regionale Bedeutung.

Für Privatanleger lohnt dann häufig das diversifizierte Investment mittels börsennotierte Fonds (ETFs). Damit können Sie zu niedrigen Gebühren und börsentäglich handelbar gleich auf alle Nasdaq-100-Unternehmen zugleich setzen. Den Technologie-Überflieger von morgen hat man so immer bereits im Depot. Da die Aktien in US-Dollar notiert sind, tragen Sie als Anleger ein Fremdwährungsrisiko.

Stefan Böhm
Bildquellen:
www.lars-erichsen.de
'; exit-intend
exit-intend-close