A-ZBöhms Börsenlexikon

Lars Erichsen

Team Böhms-DAX-Strategie
Börsen-Lexikon Videos
powered by Lars Erichsen
Lars Erichsen

Was ist ein Margin Call?

Margin Call: Immer wenn die beim Kauf von Futures hinterlegte Margin wegen Preisveränder-ungen aufgezehrt worden ist, wünscht der Broker eine Aufstockung dieser Sicherheitsmarge. Dies ist der so genannte Margin Call, auch Nachschusspflicht genannt. Hinterlegt der Besitzer von Futures keine zusätzliche Margin, schließt der Broker die Position automatisch und der Investor erleidet einen Verlust.

Wenn Sie Aktien kaufen, können Sie im Extremfall nur den für den Kauf aufgewen-deten Betrag verlieren. Unter Null kann der Kurs einer Aktie nicht fallen. Anders im Handel mit Futures oder auch mit CFDs. Da Sie mit diesen Instrumenten in beide Richtungen handeln können, also auf einen Kursanstieg oder einen Kursrückgang z.B. einer Aktie, sind Ihre möglichen Verluste unbegrenzt, können jedenfalls bei weitem das von Ihnen eingesetzte Kapital übersteigen.

Um einen Margin Call zu vermeiden, müssen Sie rechtzeitig die möglichen Verluste z.B. durch Stop-Loss-Marken begrenzen.

'; exit-intend
exit-intend-close