A-ZBöhms Börsenlexikon

Lars Erichsen

Team Böhms-DAX-Strategie
Börsen-Lexikon Videos
powered by Lars Erichsen
Lars Erichsen

Was ist Dividende?

Die Dividende ist die Gewinnbeteiligung, die Aktionäre anteilig je Aktie bekommen. Ob eine Dividende gezahlt wird und in welcher Höhe, entscheidet die Hauptversammlung. Es gibt auch Fälle, in denen Dividenden gezahlt werden, obwohl ein Unternehmen keine Gewinne macht. Oder es werden keine Dividenden gezahlt, obwohl das Unternehmen durchaus Gewinne erzielt. Dividenden werden in der Regel einen Handelstag nach der Hauptversammlung ausgeschüttet.

Der Aktien-Kurs „fällt“ dann um die Höhe der Ausschüttung (siehe Dividendenabschlag). Für Aktionäre entsteht dabei aber kein Verlust. Ein Kurs am Ausschüttungstag trägt den Zusatz „ex Dividende“. Dividenden werden in der Regel als Bardividenden ausgeschüttet. Exotische Anlageformen sehen aber auch Gratis-Aktien oder Sachleistungen vor. Dividenden sind neben Kursgewinnen eine tragende Säule der Rendite von Aktiengesellschaften.

Meinung

sprechblase Böhms Praxistipp

Vergessen Sie während der Jagd auf steigende Kurse die Dividenden nicht! Dividenden bieten Ihnen nicht nur regelmäßige Erträge, sie sagen auch etwas über das Unternehmen aus. Gesellschaften die regelmäßig und solide ausschütten, wirtschaften in der Regel auch nachhaltig. Während Phasen fallender Kurse sind Dividendentitel oftmals stabiler als Gesellschaften, die nicht ausschütten. Lesen Sie dazu am besten meinen ausführlichen Lexikonbeitrag zur Dividendenrendite.

Stefan Böhm
'; exit-intend
exit-intend-close